Burgdorfer Wappen
Stützpunktfeuerwehr Burgdorf
Feuerwehr Burgdorf


Einsätze im Jahr 2013

Nr. 1
06. Januar - Brand
Brand: Laut der Alarmmeldung war nicht bekannt, was brennt. Vor Ort war aber schnell klar, dass es sich um eine Veranstaltung, das Weihnachtsbaumverbrennen, eines Quartiervereins handelt. Eine Intervention der Feuerwehr war deshalb nicht nötig
Dauer: 17:55 - 18:15
Art: Brand
Nr. 2
10. Januar - Automatischer Alarm Feuer
Ein Defekt bei einem Hydraulikliftmotor löste den Brandalarm aus. Der Motor und das Hydrauliköl waren auf ca 80°C erhitzt, was zu einer Rauchbildung geführt gaben muss. Die komplette Liftanlage wurde vom Stromkreis getrennt. Eine weitere Gefahr eines Brandes bestand nicht.
Dauer: 20:11 - 21:05
Art: Brand
Nr. 3
12. Januar - Hilfeleistung
Bei einem Gebäude, welches im Moment renoviert wird, lief eine mobile Bauheizung. Die Warmluftschläuche führten aber ins Leere. Anwohner informierten einen in der nähe wohnenden Offizier der Feuerwehr Burgdorf. Die Heizung wurde ausgeschaltet. Keine weiteren Massnahmen nötig.
Dauer: 18:55 - 19:15
Art: Verschiedene
Nr. 4
21. Januar - Automatischer Alarm Feuer
Der automatische Brandalarm wurde in einem Industriebetrieb durch Malerarbeiten ausgelöst. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 10:36 - 11:10
Art: ungewollte Alarme
Nr. 5
21. Januar - Automatischer Alarm Feuer
Der Brandalarm wurde in einem Industriebetrieb durch einen eingedrückten Handfeuermelder ausgelöst. Wer den Handfeuermelder betätigt hat, konnte nicht herausgefunden werden. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 15:35 - 15:55
Art: ungewollte Alarme
Nr. 6
29. Januar - Ölwehreinsatz Gemeinde
Durch einen auf der Strasse liegenden Stein, wurde einem Personenwagen die Ölwanne aufgerissen. das Motorenöl floss auf einer Länge von ca 100m auf die Stasse. Durch den Regen, wurde die veschmutzte Fläche noch vergrössert. Mit Bindemittel und Vliess wurde das Öl aufgenommen und die Strasse gereinigt. Während des Einsatzes konnte der Verkehr nur einspurig passieren.
Dauer: 17:07 - 19:45
Art: Oel / ABC / Gas Gemeinde
Nr. 7
01. Februar - Heizungsbrand
In einem Einfamilienhaus geriet die Gasheizung in Brand, welche sich in einem Raum im UG befindet. Mittels einer Druckleitung konnte der Brand schnell gelöscht werden. Weiter wurde die Gaszufuhr unterbrochen, das Gebäude unter Überdruck gesetzt, damit kein Rauch ins Erdgeschoss dringen konnte. Die Brandursache wird durch die Polizei abgeklärt.
Dauer: 05:06 - 06:30
Art: Brand
Nr. 8
06. Februar - Automatischer Alarm Feuer
Der Alarm wurde in einem Betrieb durch die Sprinkleranlage ausgelöst. Der Grund dafür ist nicht bekannt. Alle Hallen wurden abgesucht, keine weitern Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 18:42 - 19:25
Art: ungewollte Alarme
Nr. 9
07. Februar - Hilfeleistung zu Gunsten Polizei
Nach einem Verkehrsunfall zwischen Burgdorf und Wynigen musste eine lokale Verkehrsregelung vorgenommen werden, damit die Polizei den Unfall aufnehmen konnte.
Dauer: 06:39 - 08:00
Art: Einsätze zG Kapo
Nr. 10
09. Februar - Unangenehmer Geruch
In einem Zimmer eines Hotels wurde ein unangenehmer Geruch gemeldet. Vor Ort konnte nichts ungewöhliches festgestellt werden. Das ganze Zimmer wurde mit Wärmebildkamera abgesucht, Messungen mit einem speziellen Messgerät gemacht. keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 11:30 - 12:20
Art: Verschiedene
Nr. 11
09. Februar - Ölwehreinsatz Gemeinde
nach einem Verkehrsunfall musste der Verkehr geregelt und die ausgelaufenen Flüssigkeiten gebunden werden.
Dauer: 11:55 - 13:20
Art: Oel / ABC / Gas Gemeinde
Nr. 12
11. Februar - Automatischer Alarm Feuer
In einem Betrieb wurde der automatische Brandalarm aus nicht bekanntem Grund ausgelöst. Keinen weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 10:19 - 10:55
Art: ungewollte Alarme
Nr. 13
11. Februar - Automatischer Alarm Feuer
Automatischer Alarm Feuer zum zweiten in der gleichen Firma. Jetzt war klar, dass mit der Brandmeldeanlage irgend etwas nicht stimmen konnte. Die Fachfirma wurde beigezogen, um das Problem zu lösen. Am Nachmittag wurde dann gemeldet, dass der Fehler gefunden und behoben sei.
Dauer: 10:53 - 11:25
Art: ungewollte Alarme
Nr. 14
11. Februar - Automatischer Alarm Feuer
Automatischer Brandalarm in der selben Firma zum dritten mal am gleichen Tag. Anscheinend war das Problem immer noch nicht behoben.
Dauer: 17:04 - 17:40
Art: ungewollte Alarme
Nr. 15
11. Februar - Brand
Brand von Pet-Flaschen in einem Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses. Das Treppenhaus war verraucht. Der Brand konnte schnell gelöscht werden. Das Treppenhaus wurde mittels Lüfter rauchfrei gemacht. Personen kamen keine zu Schaden.
Dauer: 22:11 - 23:35
Art: Brand
Nr. 16
11. Februar - Fahrzeugbrand
Ein auf einen Parkplatz einfahrender Personenwagen geriet in Brand. Dieser konnte schnell gelöscht werden. Zusätzlich musste die durch das Fahrzeug verursachte Ölspur auf den Zufahrtsstrassen beseitigt werden.
Dauer: 14:03 - 15:50
Art: Brand
Nr. 17
12. Februar - Gasgeruch in Treppenhaus
Gemeldet wurde Gasgeruch im Treppenhaus eines Wohnhauses. Ein Atemschutztrupp machte Messungen, welche negativ ausfielen. Der tatsächliche Grund für den Geruch war dann nicht Gas, sondern ein Dieselölfleck vor dem Gebäude, welcher durch die Bewohner wahrgenommen wurde. Dieser wurde beseitigt.
Dauer: 19:47 - 20:45
Art: Oel / ABC / Gas Gemeinde
Nr. 18
14. Februar - Automatischer Alarm Feuer
Der automatische Alarm wurde in einem Betrieb durch eine aktivierte Sprinkleranlage ausgelöst. Die Vermutung liegt nahe, dass in einem ungeheitzten Raum ein Sprinklerkopf einfror, platzte, dadurch die Sprinkleranlage aktivierte und der automatische Brandalarm ausgelöst wurde.
Dauer: 12:20 - 12:46
Art: ungewollte Alarme
Nr. 19
18. Februar - Automatischer Alarm Feuer
In einer Halle einer Firma wurde die Sprinkleranlage beschädigt, worauf der automatische Brandalarm ausgelöst wurde. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 14:58 - 15:25
Art: ungewollte Alarme
Nr. 20
19. Februar - Automatischer Alarm Feuer
Der automatische Alarm wurde in einem Geschäftshaus auf Grund eines Druckabfalls in der Sprinkleranlage ausgelöst. Der Druckabfall wurde durch einen Defekt verursacht. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 13:36 - 14:00
Art: ungewollte Alarme
Nr. 21
19. Februar - Automatischer Alarm Feuer
Der automatische Alarm wurde in einem Gebäude durch einen irrtümlich eingedrückten Handfeuermelder ausgelöst. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 16:10 - 16:30
Art: ungewollte Alarme
Nr. 22
20. Februar - Rauchentwicklung in Gebäude
In einem Gebäude wurde eine Rauchentwicklung entdeckt und die Feuerwehr alarmiert. Vor Ort konnte kein Feuer gefunden werden, auch deutete der Geruch des Rauchs nicht auf einen Brand hin, sondern mehr nach verkohlten Speisen. Zusammen mit der Kantonspolizei, wurden alle Wohnungen durchsucht. Ein Mieter gab an, dass er Speisen im Backofen vergass und diese verkohlten. Um in der Wohnung Durchzug zu schaffen, öffnete er nebst einem Fenster auch die Wohnungstüre. Dadurch wurde im Treppenhaus der Rauchgeschmack festgestellt und die Feuerwehr alarmiert. Besser einmal zu viel als einmal zu wenig.
Dauer: 00:25 - 01:20
Art: Brand
Nr. 23
20. Februar - Brand
Der Brand des Inhalts einer Schuttmulde auf einer Baustelle, konnte schnell gelöscht werden. Die Ursache wird durch die Polizei abgeklärt
Dauer: 18:07 - 18:45
Art: Brand
Nr. 24
20. Februar - Unangenehmer Geruch
in einem Zimmer eines Altersheims wurde ein unangenehmer Geruch festgestellt. Um auf der sicheren Seite zu sein, wurde die Feuerwehr alarmiert. Es roch tatsächlich in einem Zimmer und dem Technikraum nach Lösungsmittel. Die Ursache dafür konnte aber nicht gefunden werden. Messungen ergaben auch keine Gefahr. Die Verantwortlichen wurden gebeten, die Haustechnik überprüfen zu lassen und zu klären, ob im Gebäude mit Lösungsmitteln gearbeitet wurde, welche den Geruch auslösten. Nachtrag: Einen Tag später wurde festgestellt, dass der Geruch durch Entfeuchtungsarbeiten nach einem Wasserschaden in einem Unterlagsboden entstand. Mit mobilen Trocknungsgeräten wurde warme Luft in den Boden geblasen, was zusätzlich auch einen Überdruck erzeugte. Der entstandene Geruch entwich dann durch den Überdruck an sich bietender Stelle, in diesem Fall in Bewohnerzimmer. Auch die Feuerwehr lernt immer wider dazu.
Dauer: 23:14 - 00:45
Art: Verschiedene
Nr. 25
28. Februar - Automatischer Alarm Sprinkler
bei Wartungsarbeiten an der Sprinkleranlage, wurde in einem Betrieb der automatische Sprinkleralarm ausgelöst. keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 10:54 - 11:20
Art: ungewollte Alarme
Nr. 26
06. März - Automatischer Alarm Sprinkler
in einem Betrieb wurde ein Sprinklerkopf beschädigt, wodurch die Sprinkleranlage aktiviert und der automatische Alarm ausgelöst wurde. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 15:36 - 16:00
Art: ungewollte Alarme
Nr. 27
15. März - Automatischer Alarm Feuer
beim Zubereiten des Nachtessens, wurde der automatische Brandalarm ausgelöst. Die Speisen wurden etwas stark angebraten, wodurch Rauch entstand, der die Alarmanlage aktivierte. Die Wohnung wurde gelüftet. keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig
Dauer: 22:22 - 22:45
Art: ungewollte Alarme
Nr. 28
20. März - Ölwehreinsatz Gemeinde
Beim Nachfüllen von Heizöl, gelangte eine unbekannte Menge Heizöl auf den Boden und floss in die Kanalisation. Das sich auf dem Boden befindende Heizöl konnte mittel Ölbindemittel aufgenommen werden. Die restliche Menge wurde in der ARA zurückgehalten und wird dem Reinigungsverfahren von Schmutzwasser unterzogen. Das Amt für Wasser und Abfall wurde beigezogen um die weiteren Sanierungsmassnahmen anzuordner und zu begleiten.
Dauer: 13:15 - 18:05
Art: Oel / ABC / Gas Gemeinde
Nr. 29
20. März - Automatischer Alarm Feuer
in einem Betrieb wurde der automatische Brandalarm von einem Melder aus nicht bekannten Gründen ausgelöst. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 18:56 - 19:15
Art: ungewollte Alarme
Nr. 30
24. März - Fahrzeugbrand in Einstellhalle
In einer Autoeinstellhalle geriet in der Nacht auf Sonntag ein Personenwagen in Brand. Das Feuer griff auf ein zweites Auto und ein Motorrad über. Durch einen gezielten Löschangriff, konnte der Brand rasch unter Kontrolle gebracht werden. Sicherheitshalber wurden die Bewohner aus ihren Wohnungen gebeten. Mit Lüftern konnten die drei in die Einstellhalle führenden Treppenhäuser unter Überdruck gesetzt werden, so dass kein Rauch in die selben gelangen konnte. Dadurch wurde der Fluchtweg der Bewohner frei gehalten und Schaden in den Treppenhäusern verhindert werden. Die Bewohner konnten anschliessend wieder in ihre Wohnungen zurück kehren. Dank den Rauch- und Wärmeabzugsöffnungen in der Einstellhalle, konnten Rauch und Hitze entweichen. Zur Unterstützung wurde die Berufsfeuerwehr Bern mit einem mobilen Grossventilator aufgeboten. Die Brandursache wird durch Spezialisten der Kantonspolizei untersucht.
Dauer: 03:15 - 06:00
Art: Brand
Nr. 31
28. März - Automatischer Alarm Feuer
In einem Betrieb wurde mit einem Transportwagen ein Handfeuermelder beschädigt. dadurch wurde der Alarm ausgelöst. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 21:19 - 21:45
Art: ungewollte Alarme
Nr. 32
03. April - Ölwehreinsatz Gemeinde
Nach einem Selbstunfall mit einem Personenwagen musste ausgeflossenes Motorenöl gebunden werden.
Dauer: 15:43 - 16:45
Art: Oel / ABC / Gas Gemeinde
Nr. 33
06. April - Automatischer Alarm Feuer
Der automatische Alarm wurde in einem Betrieb aus nicht bekannten Gründen ausgelöst. Ein Geruch nach Lösungsmittel konnte festgestellt werden, daher wurde unter Atemschutz die entsprechenden Räume abgesucht. Der auslösende Melder konnte gefunden werden. Der Lösungsmittelgeruch ist in diesem Betrieb normal, da damit gearbeitet wird. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 11:25 - 12:25
Art: ungewollte Alarme
Nr. 34
09. April - Automatischer Alarm Feuer
durch Bauarbeiten in einem Gebäude, wurde dîe Brandmeldeanlage aktiviert. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 10:21 - 10:35
Art: ungewollte Alarme
Nr. 35
10. April - Automatischer Alarm Feuer
Der automatische Alarm wurde in der Küche eines Restaurants ausgelöst. Grund dafür, war sehr viel Dampf / Rauch vom Kochen. keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 12:41 - 13:05
Art: ungewollte Alarme
Nr. 36
12. April - Automatischer Alarm Feuer
Der Alarm wurde in einem Gebäude durch Bauarbeiten ausgelöst. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 07:42 - 08:05
Art: ungewollte Alarme
Nr. 37
13. April - Automatischer Alarm Feuer
Der automatische Alarm wurde in einem Betrieb aus nicht bekanntem Grund ausgelöst. Es wurde der betreffende Sektor abgesucht. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 06:05 - 06:45
Art: ungewollte Alarme
Nr. 38
13. April - Nachbarhilfe bei Brand
Beim Brand eines Wohnhauses in Fraubrunnen wurde zu Unterstützung die Autodrehleiter der Feuerwehr Burgdorf aufgeboten. Von oben konnte der Brand im Dachstock unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden.
Dauer: 22:55 - 02:15
Art: Stützpunkt
Nr. 39
26. April - Automatischer Alarm Feuer
Der automatische Alarm wurde in einem Gebäude durch Bauarbeiten ausgelöst. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 07:55 - 08:20
Art: ungewollte Alarme
Nr. 40
26. April - Ölwehreinsatz Gemeinde
Auf der Hauptachse durch Burgdorf entstand, vermutlich durch einen geplatzten Ölschlauch eines Fahrzeuges, eine ca 150m lange Ölspur. Mittels Bindemittel wurde diese beseitigt. Der Verkehr wurde durch die anwesende Polizei geregelt.
Dauer: 12:30 - 13:50
Art: Oel / ABC / Gas Gemeinde
Nr. 41
28. April - Hilfeleistung zu Gunsten Rettungsdienst
Zur Unterstützung des Rettungsdienstes Regionalspital Emmental bei einem medizinischen Notfall, wurde die Kompetenzgruppe der Feuerwehr aufgeboten. Mit Hilfe der Autodrehleiter konnte die Person aus dem 3. Stock in liegender Position nach unten transportiert werden.
Dauer: 23:50 - 00:50
Art: Einsätze zG Rettungsdienst
Nr. 42
09. Mai - Personenrettung bei Unfällen
Der Sonderstützpunkt Personenrettung bei Unfällen, wurde zusammen mit der Ortsfeuerwehr, nach einem Selbstunfall eines Personenwagens alarmiert. Der Fahrer konnte selbeständig aus dem Fahrzeug aussteigen. Die beiden Mitfahrer waren nicht eingeklemmt, konnten das Fahrzeug aber nicht selber verlassen. Nach der Erstbetreuung, Anlegen eines Halskragens, konnten die Beiden das Fahrzeug mit Unterstützung verlassen und zur Kontrolle ins Spital gebracht werden.
Dauer: 00:19 - 02:00
Art: Stützpunkt
Nr. 43
03. Mai - Wasserwehreinsatz
Durch eine defekte Wasserleitung im Keller, füllte sich dieser mit Wasser. Mittels Tauchpumpe, wurde der Keller ausgepumpt. Die Reinigung musste durch den Hausbesitzer selber erledigt werden.
Dauer: 07:00 - 08:15
Art: Wasser / Elementar Gemeinde
Nr. 44
18. Mai - Ölwehreinsatz Gemeinde
Durch ein Fahrzeug wurde an verschiedenen Orten eine Ölspur hinterlassen. Diese wurde mit Bindemittel eingestreut und mittels Wischmaschine aufgenommen.
Dauer: 12:33 - 15:00
Art: Oel / ABC / Gas Gemeinde
Nr. 45
18. Mai - Personen in Lift eingeschlossen
In einem stehen gebliebenen Lift, mussten zwei eingeschlossene Personen befreit werden.
Dauer: 18:44 - 19:15
Art: Verschiedene
Nr. 46
20. Mai - Personenrettung bei Unfällen
Nach dem Absturz einer Person von einer Fluh, wurde zur Unterstützung die Feuerwehr aufgeboten.
Dauer: 15:45 - 16:40
Art: PbU Gemeinde (VkU, Arb Unfall)
Nr. 47
21. Mai - Ölwehreinsatz Gemeinde
eine durch ein unbekanntes Fahrzeug verursachte Öllache musste beseitigt werden. Mittels Bindevlies konnte dies ereldigt werden.
Dauer: 11:06 - 12:40
Art: Oel / ABC / Gas Gemeinde
Nr. 48
24. Mai - Automatischer Alarm Feuer
Der Alarm wurde in einem Gebäude durch etwas zu stark getoastetes Brot verursacht. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 21:58 - 22:20
Art: ungewollte Alarme
Nr. 49
29. Mai - Ölwehreinsatz Stützpunkt
Der Sonderstützpunkt Ölwehr wurde zu einem Ölwehreinsatz ins Stützpunktgebiet alarmiert. Die Ortswehr wurde mit Ölsperren unterstützt.
Dauer: 21:46 - 01:00
Art: Stützpunkt
Nr. 50
01. Juni - Hochwasseralarm Emme
Die vorausgesagten Regenfälle trafen auch im Einzugsgebiet der Emme ein. In der Nacht von Freitag auf Samstag wurden auf Grund der Niederschläge, laufende Beurteilungen der Situation an der Emme und auch den Bächen der Region Burgdorf gemacht. Im Bereich Felseggschachen wurden Wanderwege gesperrt, da das Wasser diese unterspühlt hatten. Weitere Massnahmen drängten sich nicht auf, da der Wasserpegel im Lauf des Samstags wieder zu sinken begann. Zum Glück fiel nicht so viel Regen wie vorausgesagt, so dass keine grösseren Probleme auftauchten.
Dauer: 01:00 - 12:00
Art: Wasser / Elementar Gemeinde
Nr. 51
03. Juni - Personenrettung bei Unfällen
Nach einem Selbtsunfall eines Personenwagens wurde zusammen mit der Ortsfeuerwehr, der Sonderstützpunkt Personenrettung bei Unfällen, aufgeboten. Vor Ort konnte festgestellt werden, dass die Person das Fahrzeug bereits selber verlassen hatte. Nach Absprache mit der Ortsfeuerwehr, drängten sich keine weiteren Massnahmen für den Sonderstützpunkt auf.
Dauer: 09:05 - 09:45
Art: Stützpunkt
Nr. 52
05. Juni - Automatischer Alarm Feuer
Eine auf einer Herdplatte stehende Vorratsdose schmolz und erzeugte Rauch. Dieser löste die Brandmeldeanlage aus. Mit der Wärmebildkamera wurden der Dampfabzug und die Oberbauten der Küche kontrolliert. Irrtümlich wurde die falsche Herdplatte eingeschaltet. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 11:55 - 12:40
Art: Brand
Nr. 53
10. Juni - Automatischer Alarm Feuer
Ein Melder löste in einem Betrieb aus nicht bekannten Gründen den Alarm aus. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 21:25 - 21:45
Art: ungewollte Alarme
Nr. 54
11. Juni - Automatischer Alarm Feuer
Ein Melder löste in einem Betrieb aus nicht bekannten Gründen den Alarm aus. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 02:42 - 03:00
Art: ungewollte Alarme
Nr. 55
18. Juni - Hilfeleistung
Die Feuerwehr wurde zur Unterstützung zu einem medizinischen Notfall alarmiert. Die Person konnte mit der Autodrehleiter aus einem Obergeschoss eines Hauses heruntergeholt werden.
Dauer: 18:37 - 19:50
Art: Einsätze zG Rettungsdienst
Nr. 56
18. Juni - Automatischer Alarm Feuer
Der automatische Brandalarm wurde in einer Küche beim Anbraten von Fleisch ausgelöst. keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 22:57 - 23:15
Art: ungewollte Alarme
Nr. 57
19. Juni - Hydrant rinnt
Aus einem Hydranten floss Wasser, welches in die naheliegenden Einlaufschächte floss. Der Hydrant wurde ordnungsgemäss geschlossen. Wer diesen benützt und nicht richtig geschlossen hat, ist unklar, die Feuerwehr jedenfalls nicht.
Dauer: 22:33 - 22:45
Art: Wasser / Elementar Gemeinde
Nr. 58
20. Juni - Wasserleitungsbruch
Die Feuerwehr wurde zu einem Wasserleitungsbruch auf der Kirchbergstrasse alarmiert. Zum Glück floss kein Wasser in Gebäude. Der Schieber wurde geschlossen. Die Reparaturarbeiten wurde durch die Localnet AG eingeleitet.
Dauer: 04:42 - 05:18
Art: Wasserleitungsbruch
Nr. 59
20. Juni - Unwetter, Tanne gespalten
Durch die starken Windböen des in der Region vorbeiziehenden Gewitters, wurde in einem Garten eine Tanne beschädigt. der Schaden wurde durch einen Angehörigen der Feuerwehr begutachtet. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 19:34 - 20:05
Art: Bäume / Äste
Nr. 60
21. Juni - Automatischer Alarm Feuer
Der automatische Alarm wurde durch "Angebranntes" auf einer Herdplatte ausgelöst. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 06:35 - 07:00
Art: ungewollte Alarme
Nr. 61
22. Juni - Brand
Bei einer Baustelle brannte ein WC-Häuschen Toi Toi. Ein Anwohner konnte den Brand mittels Handfeuerlöscher rasch löschen. Die Brandursache wird durch die Polizei untersucht
Dauer: 20:50 - 21:30
Art: Brand
Nr. 62
24. Juni - Verkehrsregelung nach Unfall
Nach einem Verkehrsunfall, musste für die Unfallaufnahme der Verkehr umgeleitet werden.
Dauer: 01:30 - 04:30
Art: Einsätze zG Kapo
Nr. 63
29. Juni - Ölwehreinsatz Stützpunkt
Bei einer Tankstelle verlor ein Personenwagen auf Grund eines Defekts ca 60 Liter Treibstoff. zur Unterstützung der Ortsfeuerwehr wurde der Sonderstützpunkt Ölwehr Burgdorf aufgeboten.
Dauer: 15:26 - 18:00
Art: Stützpunkt
Nr. 64
02. Juli - Automatischer Alarm Feuer
Der automatische Alarm wurde in einem Industriebetrieb ausgelöst. Vor Ort wurde von Mitarbeitern von Rauch im Untergeschoss berichtet. Unter Atemschutz und mit Wärmebildkamera ausgerüstet, wurde nach der Ursache gesucht. Der Rauch stellte sich dann nicht als Rauch, sondern als Öldunst eines defekten Kompressors heraus. Mittels Lüfter wurde das Untergeschoss "Rauchfrei" gemacht.
Dauer: 00:18 - 02:00
Art: Verschiedene
Nr. 65
02. Juli - Automatischer Alarm Feuer
Noch während des automatischen Alarm im Industriebetrieb, traf ein weiterer automatischer Brandalarm in einem anderen Betrieb ein. Da die diensthabende Gruppe noch im Einsatz stand, musste die zweite Ersteinsatzgruppe nachalarmiert werden. Dieser Alarm stellte sich dann als ungewollter Alarm heraus. Die Sprinkleranlage hatte, vermutlich auf Grund von Druckschwankungen, den Alarm ausgelöst. Bis ein Mitarbeiter des Betriebes vor Ort eintraf, blieb der Einsatzleiter vor Ort.
Dauer: 00:56 - 02:00
Art: ungewollte Alarme
Nr. 66
03. Juli - Tierrettung
Im Gewerbekanal nahe dem Emmeeinlass wurde ein Hirsch angetroffen, welcher nicht mehr selbständig aus dem Wasser steigen konnte. Angehörige von Polizei und Feuerwehr konnten zusammen mit dem Wildhüter das Tier aus dem Kanal befreien und in die Freiheit entlassen.
Dauer: 06:37 - 07:30
Art: Tierrettungen Gemeinde
Nr. 67
10. Juli - Automatischer Alarm Feuer
In einem Betrieb wurde bei Installationsarbeiten an der Brandmeldeanlagensteuerung der Alarm ausgelöst. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 10:02 - 10:30
Art: ungewollte Alarme
Nr. 68
12. Juli - Automatischer Alarm Feuer
In einem Betrieb wurde bei Reinigungsarbeiten durch Dampf der Alarm ausgelöst. keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 04:39 - 05:05
Art: ungewollte Alarme
Nr. 69
13. Juli - Hydrant rinnt
Aus einem nicht richtig verschlossenen Hydranten floss Wasser. Dieser wurde korrekt geschlossen.
Dauer: 02:16 - 02:45
Art: Wasser / Elementar Gemeinde
Nr. 70
13. Juli - Rauch aus Bohrloch in Wand
Eine Person bohrte ein Loch in eine Wand um ein Gestell zu montieren. Dabei traf der Bohrer wohl auf eine harte Stelle, so dass durch die Reibung Rauch entstand. Um sicher zu sein, dass kein Glimmbrand entsteht, wurde die Feuerwehr alarmiert. Der Pikettoffizier, konnte mit Hilfe der Wärmebildkamera feststellen, dass keine Gefahr bestand. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Art: Verschiedene
Nr. 71
17. Juli - Personenrettung bei Unfällen
Bei einem Unfall mit Lastwagen und Pneulader wurden 2 Personen verletzt. Zur Unfallbewältigung wurde auch der Sonderstützpunkt Personenrettung bei Unfällen Burgdorf alarmiert. Vor Ort ergab sich dann kein Einsatz für den PbU-Stützpunkt, worauf der Schadenplatz der Ortsfeuerwehr übergeben und der Rückzug nach Burgdorf angetreten werden konnte.
Dauer: 09:32 - 10:05
Art: Stützpunkt
Nr. 72
17. Juli - Hilfeleistung
Im Augtrag der Kantonspolizei musste eine Strasse / Trottoir gereinigt werden.
Dauer: 18:55 - 19:50
Art: Einsätze zG Kapo
Nr. 73
17. Juli - Personenrettung bei Unfällen
Nach einem Selbtsunfall eines Personenwagens wurde zur Unfallbewältigung auch der Sondertsützpunkt Personenrettung bei Unfällen Burgdorf alarmiert. Vor Ort ergab sich kein Einsatz für den PbU-Stützpunkt, worauf der Schadenplatz der Ortsfeuerwehr übergeben und der Ruckweg angetreten werden konnte.
Dauer: 18:41 - 19:10
Art: Stützpunkt
Nr. 74
20. Juli - Automatischer Alarm Feuer
In einem Gebäude wurde der Alarm in einem Zimmer aus nicht bekannten Gründen ausgelöst. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 03:06 - 03:30
Art: ungewollte Alarme
Nr. 75
20. Juli - Automatischer Alarm Feuer
In einem Industriegebäude wurde der Alarm in einem Lagerraum aus nicht bekannten Gründen ausgelöst. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 11:07 - 11:45
Art: ungewollte Alarme
Nr. 76
21. Juli - Automatischer Alarm Feuer
In einem Industriegebäude löste ein Melder aus unbekannten Gründen Alarm aus. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 15:19 - 15:55
Art: ungewollte Alarme
Nr. 77
26. Juli - Automatischer Alarm Feuer
Der automatische Alarm wurde in einem Industriegebäude aus nicht bekannten Gründen ausgelöst. Die Hitze könnte eine Rolle gespielt haben, befindet sich doch der Melder an exponierter, der Sonneneinstrahlung ausgesetzter Stelle. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 17:58 - 18:25
Art: ungewollte Alarme
Nr. 78
27. Juli - Automatischer Alarm Feuer
Der automatische Alarm wurde in einem Industriegebäude auf Grund von Wartungsarbeiten an einem Druckluftkompressor ausgelöst. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 06:41 - 07:20
Art: ungewollte Alarme
Nr. 79
27. Juli - Personenrettung nach Unfall
Nach einem Selbstunfall eines Personenwagens, musste die Lenkerin aus ihrem demolierten Fahrzeug geborgen werden. Während der Bergungsarbeiten, wurde der Verkehr lokal umgeleitet.
Dauer: 21:38 - 22:45
Art: PbU Gemeinde (VkU, Arb Unfall)
Nr. 80
28. Juli - Unwetter
Auf Grund starker Regenfälle und Gewitter, ergaben sich zum Glück nur Kleineinsätze. Rauchgeruch in einem Gebäude nach einem Blitzeinschlag in der Nähe eines Hauses: Hier stellte sich heraus, dass der Blitz wohl Elektrogeräte zerstört hatte. Mit Hilfe der Wärmebildkamera wurde das ganze Gebäude abgesucht. Keine weiteren Massnahmen nötig. Unterführung unter Wasser: Wie so oft, können die Abflussrohre die Wassermengen nicht schlucken, so dass es sich anstaut. Auch sind die Deckel vielfach durch Laub verstopft. Das Wasser läuft aber jeweils von selber wieder ab, so auch diesmal. Wasser droht von aussen ins Trepenhaus zu fliessen: Auch hier kam es kurzzeitig zu einem Rückstau in der Abflussleitung vor dem Haus, welches dann aber wieder normal abfliessen konnte. Ins Gebäude drang kein Wasser ein.
Dauer: 19:46 - 20:30
Art: Wasser / Elementar Gemeinde
Nr. 81
01. August - Brand
Mit der Meldung "irgend etwas brennt lichterloh" rückte die Feuerwehr mit einer Einsatzgruppe aus. Vor Ort wurde im Emmebett ein Augustfeuer einer Personengruppe vorgefunden, welche dort den Nationalfeiertag beging. Mit dem Anrufer wurde Rücksprache genommen, damit sicher war, dass beide Seiten vom gleichen Feuer sprachen. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 22:12 - 22:45
Art: Brand
Nr. 82
02. August - Automatischer Alarm Feuer
Durch eine in der Speditionshalle einer Transportfirma abgestellte Diesellok wurde die Sprinkleranlage aktiviert. Die Sprinklerleitungen konnten geschlossen werden. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 20:15 - 21:00
Art: ungewollte Alarme
Nr. 83
03. August - Hilfeleistung
Ein Rollstuhlfahrer mit einem Elektrozuggerät, war mit seinem Gefährt unterwegs. Bevor er zu Hause an kam, war der Akku des Zuggeräts aber leer. Er bat die Polizei um Hilfe, welche ihrerseits die Feuerwehr zur Hilfeleistung anforderte. Der Rollstuhlfahrer wurde mit samt seinem Gefährt in einen Bus verladen und nach Hause gebracht, wo der Akku wieder aufgeladen werden konnte.
Dauer: 17:40 - 18:25
Art: Verschiedene
Nr. 84
06. August - Automatischer Alarm Sprinkler
In einem Betrieb wurde eine Sprinklerleitung beschädigt, wodurch der automatische Sprinkleralarm ausgelöst. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 10:02 - 10:20
Art: ungewollte Alarme
Nr. 85
06. August - Automatischer Alarm Sprinkler
In der selben Firma wie schon am Morgen, wurde der Sprinkleralarm noch einmal ausgelöst. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 11:19 - 11:35
Art: ungewollte Alarme
Nr. 86
17. August - Automatischer Alarm Feuer
In einem Betrieb löste ein Melder aus nicht bekannt Gründen den Alarm aus. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 00:55 - 01:25
Art: ungewollte Alarme
Nr. 87
17. August - Automatischer Alarm Feuer
Im selben Betrieb von kurz nach Mitternacht, löste ein Melder wieder aus unbekannten Gründen Alarm aus. Durch die Betriebsverantwortlichen wurde der Melder ausgeschaltet. Die Fachfirma muss wohl eine Kontrolle machen.
Dauer: 04:31 - 05:00
Art: ungewollte Alarme
Nr. 88
18. August - Hilfeleistung
Der Rettungsdienst des Regionalspitals Emmental, benötigte Unterstützung beim Patiententransport von 1. Stock eines Hauses zum Rettungswagen.
Dauer: 17:20 - 18:00
Art: Einsätze zG Rettungsdienst
Nr. 89
22. August - Automatischer Alarm Feuer
Der automatische Alarm wurde in einem Industriebetrieb durch Schweissarbeiten ausgelöst. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 10:51 - 11:15
Art: ungewollte Alarme
Nr. 90
23. August - Automatischer Alarm Feuer
Der automatische Alarm wurde in einem Betrieb durch Rauchversuche ausgelöst. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 14:21 - 15:00
Art: ungewollte Alarme
Nr. 91
25. Juli - Automatischer Alarm Sprinkler
Der Sprinkleralarm wurde aus nicht bekannten Gründen ausgelöst. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 22:15 - 22:46
Art: ungewollte Alarme
Nr. 92
24. August - Automatischer Alarm Feuer
Der automatische Alarm wurde in einem Industriebetrieb aus nicht bekannten Gründen ausgelöst. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 23:57 - 00:25
Art: ungewollte Alarme
Nr. 93
26. August - Ölwehreinsatz Gemeinde
Auf Grund eines geplatzten Hydraulikölschlauchs an eine Hubstapler, musste eine Ölspur beseitigt werden.
Dauer: 09:45 - 11:25
Art: Oel / ABC / Gas Gemeinde
Nr. 94
27. August - Wasserwehreinsatz
Auf Grund der starken Niederschlägen, entstanden auf der Strasse im Bereich Sägegasse grosse Pfützen, was eine Verkehrsregelung nötig machte, bis das Wasser abgeflossen war.
Dauer: 17:42 - 19:00
Art: Wasser / Elementar Gemeinde
Nr. 95
29. August - Automatischer Alarm Feuer
Der Alarm wurde in einem Gebäude auf Grund von Bauarbeiten ausgelöst. Keine weiteren Massnahmen nötig.
Dauer: 09:40 - 10:00
Art: ungewollte Alarme
Nr. 96
30. August - Rauchentwicklung in Gebäude
In einem Wohnhaus wurde irrtümlich eine Herdplatte eingeschaltet, auf der ein elektrischer Kunststoffwasserkocher stand. Dieser schmolz und verursachte die Rauchentwicklung. Mittels Wärmebildkamera wurden Kontrollen gemacht und mit einem Lüfter die Wohnung rauchfrei gemacht.
Dauer: 08:13 - 08:55
Art: Brand
Nr. 97
04. September - Kontrolle mit Wärmebildkamera nach Brand
Nach einem Brand in einem Eisenbahnwagen, welcher vom Personal selber gelöscht werden konnte, wurde mittels Wärmebildkamera eine Nachkontrolle durchgeführt. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 14:41 - 15:25
Art: Brand
Nr. 98
07. September - Personenrettung nach Unfall
Nach einem Selbstunfall eines Personenwagens, wurde der Sonderstützpunkt Personenrettung bei Unfällen Burgdorf aufgeboten. Die Person konnte das auf dem Dach liegende Fahrzeug vor Eintreffen der Einsatzkräfte verlassen. Die Unfallstelle wurde gesichert, der Verkehr bis zum Abtransport des Unfallfahrzeuges, wechselseitig geführt. Zur Unfallaufnahme durch die Polizei, wurde der Schadenplatz ausgeleuchtet.
Dauer: 04:10 - 05:15
Art: PbU Gemeinde (VkU, Arb Unfall)
Nr. 99
31. August - Automatischer Alarm Feuer
Der automatische Alarm wurde bei einer Tankstelle aus ungeklärten Gründen ausgelöst. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 16:25 - 17:00
Art: ungewollte Alarme
Nr. 100
08. September - Wasserwehreinsatz
Durch die starken Niederschläge bildete sich auf der Strasse eine grosse Pfütze, wodurch der Verkehr behindert wurde. Dieser wurde durch Angehörige der Feuerwehr wechselseitig geführt und das Regenwasser abgepumpt.
Dauer: 20:58 - 22:00
Art: Wasser / Elementar Gemeinde
Nr. 101
12. September - Automatischer Alarm Feuer
Der automatische Alarm wurde auf Grund von Rauch bei einem Versuch in einem Labor ausgelöst. Keine Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 09:32 - 10:00
Art: Verschiedene
Nr. 102
12. September - Automatischer Alarm Feuer
Der automatische Alarm wurde in einem Industriegebäude durch Wasserdampf ausgelöst. Keine Massnahmen durch die Feuerwehr nötig. Dieser Alarm erfolgte nur 3 Minuten nach der Alarmierung zum vorherigen Einsatz. Durch Aufteilung der Einsatzkräfte konnten beide Alarme parallel abgearbeitet werden
Dauer: 09:35 - 10:00
Art: ungewollte Alarme
Nr. 103
13. September - Personenrettung bei Unfällen
Bei einem Verkehrsunfall zwischen einem Personenwagen und einem Lastwagen, wurde eine Person im Personenwagen eingeklemmt. Sie musste aus dem Fahrzeug geborgen werden. Die Verkehrsumleitung wurde durch die Ortsfeuerwehr sichergestellt.
Dauer: 13:11 - 15:00
Art: Stützpunkt
Nr. 104
16. September - Automatischer Alarm Feuer
Der automatische Alarm wurde in einem Gebäude beim öffnen eines Backofens ausgelöst. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 10:27 - 11:00
Art: ungewollte Alarme
Nr. 105
20. September - Automatischer Alarm Feuer
Der Alarm wurde in einem Gebäude aus nicht bekannten Gründen ausgelöst. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 20:05 - 21:00
Art: ungewollte Alarme
Nr. 106
21. September - Ölwehreinsatz Stützpunkt
Zur Unterstützung der Feuerwehr Heimiswil bei einer Gewässerverschmutzung, wurde der Sonderstützpunkt Ölwehr Burgdorf aufgeboten. Zusammen mit Spezialisten des Amtes für Wasser und Abfall des Kt Bern konnte die Verschmutzung behoben werden.
Dauer: 18:27 - 20:30
Art: Stützpunkt
Nr. 107
18. September - Automatischer Alarm Feuer
Der automatische Sprinkleralarm wurde in einem Gebäude aus nicht bekannten Gründen ausgelöst. Alle Räume wurden kontrolliert. Zur Behebung der Störung wurde durch die Besitzer eine Fachfirma zugezogen.
Dauer: 20:53 - 21:45
Art: ungewollte Alarme
Nr. 108
24. September - Automatischer Alarm Feuer
Der automatische Alarm wurde in einem Industriegebäude aus nicht bekannten Gründen ausgelöst. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 05:25 - 06:15
Art: ungewollte Alarme
Nr. 109
25. September - Automatischer Alarm Feuer
Der automatische Alarm wurde in einem Industriegbäude aus nicht bekannten Gründen ausgelöst. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 17:11 - 17:45
Art: ungewollte Alarme
Nr. 110
02. Oktober - Nachbarhilfe bei Brand
Zur Bekämpfung eines Brandes in einer Industriehalle einer Nachbargemeinde, wurde die Autdrehleiter der Feuerwehr Burgdorf zur Unterstützung aufgeboten. Aus dem Korb heraus konnte die Dachhaut geöffnet und der Brand von oben bekämpft und gelöscht werden.
Dauer: 17:44 - 21:30
Art: Stützpunkt
Nr. 111
03. Oktober - Automatischer Alarm Feuer
In einem Betrieb wurde durch einen Defekt ein Walzwerk blockiert, wodurch die Antriebsriemen durch die entstandene Reibung zu schmelzen begannen und eine starke Rauchentwicklung erzeugten. Mittels Wärmebildkamera und unter Atemschutz wurden das Walzwerk und das Untergeschoss abgesucht, Abluftöffnungen geschaffen und der Rauch mittels Lüfter ins Freie gedrückt.
Dauer: 15:27 - 16:45
Art: Brand
Nr. 112
07. Oktober - Wasserwehreinsatz
Ein defektes Druckreduzierventil in einem Gebäude verursachte in einer Wohnung einen Wasserschaden. Mit Wasserschabern wurde das Wasser in die Abläufe geschoben. Keine weiteren Massnahmen für durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 23:15 - 00:50
Art: Wasserleitungsbruch
Nr. 113
10. Oktober - Automatischer Alarm Feuer
Der automatischer Alarm wurde in einem Gebäude aus nicht bekannten Gründen ausgelöst. Das betroffene Geschoss wurde abgesucht, ohne einen Grund für die Alarmierung zu finden. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 01:01 - 01:30
Art: ungewollte Alarme
Nr. 114
12. Oktober - Personenrettung nach Unfall
Verkehrsunfall mit einem Velo: Eine Person stürzte mit dem Velo. Dadurch bohrte sich ein Bremshebel in ein Bein. Der Bremshebel wurde abgetrennt und die Person durch den Rettungsdienst ins Spital gefahren.
Dauer: 15:13 - 15:50
Art: ungewollte Alarme
Nr. 115
12. Oktober - Automatischer Alarm Feuer
Der Automatische Alarm wurde in einem Betrieb aus unbekannten Gründen ausgelöst. Der Fehlerhafte Melder wurde durch eine verantwortliche Person der Firma ausgeschaltet und wird ersetzt. Der Automatische Alarm konnte, trotz des parallel laufenden Verkehrsunfalls, personell und materiell gut gemeistert werden.
Dauer: 15:32 - 16:00
Art: ungewollte Alarme
Nr. 116
16. Oktober - Automatischer Alarm Feuer
Der Automatische Alarm wurde in einem Industriegebäude auch nicht bekannten Gründen ausgelöst. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 06:39 - 07:10
Art: ungewollte Alarme
Nr. 117
17. Oktober - Automatischer Alarm Feuer
Der automatische Alarm wurde in einem Betrieb durch Unterhaltsarbeiten ausgelöst. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig
Dauer: 20:19 - 20:45
Art: ungewollte Alarme
Nr. 118
21. Oktober - Ölwehreinsatz Gemeinde
Eine Fahrbahnverschmutzung, vermutlich durch ein Fahrzeug verursacht, wurde mit dem Einsatz von Ölbindemittel beseitigt. Anschliessend wurde die Strasse mit eine Wischmaschine gereinigt.
Art: Oel / ABC / Gas Gemeinde
Nr. 119
22. Oktober - Automatischer Alarm Feuer
In einem Betrieb wurde der automatische Alarm aus nicht bekannten Gründen durch die Spinkleranlage ausgelöst. Die betroffenen Sprinklerbereiche wurden abgesucht, ohne den Grund für die Auslösung zu finden. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 18:27 - 19:20
Art: ungewollte Alarme
Nr. 120
24. Oktober - Übler Geruch in Gebäude
Durch Bewohner eines Gebäudes wurde ein übler Geruch im Gebäude gemeldet. Mittels Wärmebildkamera und Messgerät wurde nach der Ursache gesucht. Diese konnte in einem Kellerraum bei einem Kühlschrank gefunden werden. Das Gerät wurde vom Strom getrennt, die Kellerräume durch öffnen der Fenster gelüftet.
Dauer: 13:26 - 14:45
Art: Verschiedene
Nr. 121
25. Oktober - Ölwehreinsatz Stützpunkt
Durch einen Defekt eines Lastwagens floss Hydrauliköl auf unbesfestigten Boden. Zur Beurteilung und zur Einleitung weiterer Massnahmen wurde der Sonderstützpunkt Ölwehr Burgdorf aufgeboten. Vor Ort wurde zusammen mit dem Amt für Wasser und Abfall des Kt Bern entschieden, dass das kontaminierte Erdreich abgetragen werden muss, was durch eine Bauunternehmen vorgenommen wurde. Das verschmutzte Erdreich wurde in einer Sonderdeponie entsorgt.
Dauer: 08:55 - 11:05
Art: Stützpunkt
Nr. 122
26. Oktober - Automatischer Alarm Feuer
Der automatische Alarm wurde in einem Betrieb aus nicht bekannten Gründen ausgelöst. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 01:39 - 02:10
Art: ungewollte Alarme
Nr. 123
27. Oktober - Hilfeleistung
Durch einen Windstoss wurde ein Partyzelt auf ein Haus geweht. Das Zelt drohte auf ein Auto zu fallen. Zusammen mit der Polizei und den Veranstaltern des Stationentheaters, wurde das Zelt geborgen.
Dauer: 17:07 - 18:00
Art: Verschiedene
Nr. 124
30. Oktober - Personenrettung bei Unfällen
Nach einem Selbtsunfall eines Personenwagens in unserem Stützpunktgebiet, musste eine Person aus ihrem Fahrzeug befreit werden, was zeitgerecht erfüllt werden konnte. Die Person wurde durch den Rettungsdienst ins Spital gefahren.
Dauer: 15:57 - 17:00
Art: Stützpunkt
Nr. 125
31. Oktober - Brand
In einem Schrebergarten wurde Gartenabraum und anderes, unerlaubtes Material verbrannt. Im Auftrag der Kantonspolizei, musste das Feuer gelöscht werden.
Dauer: 12:18 - 13:15
Art: Brand
Nr. 126
07. November - Automatischer Alarm Sprinkler
In einem Betrieb wurde der automatische Sprinkleralarm durch eine defekte Sprinklerleitung ausgelöst. Dadurch floss eine grosse Menge Wasser-Frostschutzgemisch auf das Lagergut und den Boden. Der Wasserschaden wurde durch die Firma mit von der Feuerwehr zur Verügung gestelltem Material selber behoben.
Dauer: 11:55 - 12:20
Art: ungewollte Alarme
Nr. 127
08. November - Automatischer Alarm Feuer
Bei Bauarbeiten geriet in einem Lüftungskanal Isolationsmaterial in Brand. Die Glutnester erzeugten Rauch, wodurch die Brandmeldeanlage aktiviert wurde. Mittels entfernen der Isolation konnte eine Entwicklung verhindert werden. Mit der Wärmebildkamera wurde die Situation kontrolliert.
Dauer: 14:22 - 14:50
Art: Brand
Nr. 128
10. November - Elementar, Baum über Strasse
Auf Grund einer starken Windböe, fiel ein Baum über eine nicht viel befahrene Strasse. Dieser wurde durch den aufgebotenen Förster der Burgergemeinde zersägt und die Strasse frei gemacht.
Dauer: 11:05 - 11:40
Art: Bäume / Äste
Nr. 129
10. November - Automatischer Alarm Feuer
In einem Industriegebäude löste ein Melder aus nicht bekannten Gründen den Alarm aus. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 12:29 - 13:00
Art: ungewollte Alarme
Nr. 130
12. November - Ölwehreinsatz Stützpunkt
Zur Unterstützung bei der Bewältigung einer Ölspur auf der Strecke von Weier iE via Affoltern bis nach Rüegsbach, wurde der Sonderstützpunkt Ölwehr Burgdorf aufgeboten. Mit zusätzlichem Bindemittel und einem Streuwagen, wurden die eingesetzen Ortsfeuerwehren unterstützt.
Dauer: 18:24 - 22:30
Art: Stützpunkt
Nr. 131
16. November - Automatischer Alarm Feuer
In einem Gebäude wurde der automatische Alarm aus nicht bekannten Gründen ausgelöst. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 17:10 - 17:45
Art: ungewollte Alarme
Nr. 132
16. November - Automatischer Alarm Feuer
Im selben Gebäude wie eine Stunde vorher, wurde der automatische Alarm wieder ausgelöst. Der entsprechende Melder wurde durch die Feuerwehr deaktiviert. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 18:11 - 18:30
Art: ungewollte Alarme
Nr. 133
19. November - Wasserwehreinsatz
In einer Werkstatt trat ein Wasserschaden auf. Von den in der Alarmmeldung gemeldeten 20 - 30cm Wasser, wurden schliesslich ca 10cm angetroffen. Da am Gebäude kein Schaden entstehen konnte und die Feuerwehr kein Putzinstitut ist, wurde den Mietern anerboten, einen Wassersauger der Feuerwehr zu benützen und den Schaden selber zu beheben.
Dauer: 13:30 - 14:05
Art: Wasser / Elementar Gemeinde
Nr. 134
22. November - Automatischer Alarm Feuer
In einem Gebäude wurde der automatische Alarm durch Dampfaustritt ausgelöst. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 14:30 - 14:50
Art: ungewollte Alarme
Nr. 135
27. November - Automatischer Alarm Feuer
In einem Gebäude wurde der automatische Alarm durch einen defekten Handfeuermelder ausgelöst. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 05:01 - 05:32
Art: ungewollte Alarme
Nr. 136
30. November - Wasserwehreinsatz
Ein verstopfter Wassersammelschacht liess ein See in einer Unterführung entstehen. Eine Rohrreinigungsfirma konnte das Problem beheben.
Dauer: 17:01 - 17:50
Art: Kanalisationsrückstau
Nr. 137
01. Dezember - Ölwehreinsatz Gemeinde
Aus einer umgestürzten, grossen Petrolkerze floss das Petrol auf das Trottoir. Durch Streuen und Aufnehmen mit Bindemittel konnte die Rutschgefahr wie die Umweltverschmutzung verhindert werden.
Dauer: 15:00 - 15:30
Art: Oel / ABC / Gas Gemeinde
Nr. 138
03. Dezember - Automatischer Alarm Feuer
Durch den Brand einer Filteranlage einer Maschine wurde der automatische Alarm ausgelöst. Der Brand konnte durch Mitarbeiter grösstenteils selber gelöscht werden. Die Feuerwehr entfernte unter Atemschutz die Filter aus der Maschine, löschte diese vollständig und entlüftete das Gebäude. Dieser Einsatz zeigt einmal mehr, dass ein automatischer Alarm immer als Ernst zu betrachten ist, bis vor Ort das Gegenteil festgestellt werden kann!
Dauer: 07:39 - 09:45
Art: Brand
Nr. 139
04. Dezember - Automatischer Alarm Feuer
Der automatische Alarm wurde in einem Geschäftshaus durch Eindrücken eines Handfeuermelders ausgelöst. Beim Arbeiten geschah dies ungewollt. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 08:04 - 08:20
Art: ungewollte Alarme
Nr. 140
04. Dezember - Automatischer Alarm Feuer
In einer Fahrzeughalle wurde der automatische Alarm durch Abgase der Fahrzeuge ausgelöst. Durch natürliches Lüften, öffnen der Tore, wurden die Abgase ins Freie geführt.
Dauer: 08:50 - 09:20
Art: ungewollte Alarme
Nr. 141
09. Dezember - Personenrettung bei Unfällen
Nach einem Selbstunfalls eines Personenwagens in unserem Stützpunktgebiet, blieb die Person in ihrem Fahrueg, welches auf dem Dach zum Stillstand kam, eingeschlossen. Aus diesem Grund wurde das Alarmdispositiv "Personenrettung bei Unfällen" alarmiert. Die Person konnte vor Eintreffen des PbU-Stützpunktes und des Rettungsdienstes aus ihrer misslichen Lage befreit werden.
Dauer: 09:41 - 10:30
Art: Stützpunkt
Nr. 142
16. Dezember - Automatischer Alarm Feuer
In einem Gebäude wurden in einem Behälter Raucherwaren entsorgt. Diese lösten einen Mottbrand aus. Dadurch wurde die Brandmeldeanlage aktiviert. Durch einen Atemschutztrupp wurde der Behälter ins Freie getragen und der Inhalt gelöscht. Die betroffenen Räume wurden mittels Wärmebildkamera abgesucht und mit einem Lüfter rauchfrei gemacht.
Dauer: 02:48 - 03:45
Art: Brand
Nr. 143
16. Dezember - Automatischer Alarm Feuer
Durch Staub von Bauarbeiten wurde in einem Gebäude der automatische Brandalarm ausgelöst. Keine Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 11:52 - 12:10
Art: ungewollte Alarme
Nr. 144
19. Dezember - Hilfeleistung
Nach einem Arbeitsunfall auf einer Baustelle wurde zur Rettung der Person aus dem 3. Stock durch den Rettungsdienst die Feuerwehr aufgeboten. Mit Hilfe der Autodrehleiter, konnte die Person schonend auf den Boden transportiert und durch den Rettungsdienst weiter versorgt werden.
Dauer: 08:48 - 09:45
Art: Einsätze zG Rettungsdienst
Nr. 145
23. Dezember - Hilfeleistung
Nach einem Abbruch des Sandsteinfelsens an der 1. Gysnaufluh oberhalb des Kappellenweges, musste dieser aus Sicherheitsgründen gesperrt werden. Bis geologische Abklärungen getroffen sind, bleibt der Weg gesperrt.
Dauer: 20:33 - 22:30
Art: Verschiedene
Nr. 146
26. Dezember - Brand
Auf einer Baustelle geriet eine Baustellenheizung in Brand. Durch abstellen der Ölzufuhr konnte dieser gelöscht werden. Die betroffenen, verrauchten Kellerräume wurden unter Atemschutz und mit Hilfe einer Wärmebildkamera abgesucht. Die Heizung erlitt Totalschaden.
Dauer: 09:09 - 09:55
Art: Brand
Nr. 147
29. Dezember - Personenrettung bei Unfällen
Nach einem Unfall eines Personenwagens wurde auf Grund der Meldung "Verkehrsunfall mit Verletzten, PW auf Dach" der Sonderstützpunkt Personenrettung bei Unfällen aufgeboten. Bei Eintreffen vor Ort waren die Personen bereits aus dem Fahrzeug geborgen.
Dauer: 19:48 - 20:30
Art: Stützpunkt
(C) 2017 Feuerwehr Burgdorf | Impressum