Burgdorfer Wappen
Stützpunktfeuerwehr Burgdorf
Feuerwehr Burgdorf

 
Alle   Januar   Februar   März   April   Mai   Juni   Juli   

Einsätze im Jahr 2017

Nr. 1
01. Januar - Hilfeleistung
In einem Betrieb wurde eine Wasserleitung zu einem Schlauch Opfer der Minustemperaturen und barst. Die Leitung wurde geschlossen und das ausgeflossene Wasser konnte mit einem Schaber ins Freie befördert werden.
Dauer: 15:40 - 16:40
Art: Verschiedene
Nr. 2
03. Januar - Automatischer Alarm Feuer
Durch Arbeiten in einem Gebäude wurde die Brandmeldeanlage aktiviert. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 09:30 - 09:50
Art: ungewollte Alarme
Nr. 3
08. Januar - Ölwehreinsatz Sonderstützpunkt
In einer Nachbargemeinde wurde durch eine Winterdienstmaschine eine lange Ölspur verursacht. Die Ortsfeuerwehr benötigte Unterstützung bei der Beseitigung der Spur. Mittels Restölbeseitiger wurde die Spur eingesprüht und mit einer Wisch-/Saugmaschine aufgenommen und fachgerecht entsorgt.
Dauer: 14:43 - 19:30
Art: Stützpunkt
Nr. 4
09. Januar - Automatischer Alarm Feuer
Der automatische Alarm wurde in einem Gebäude in einer Nachbargemeinde ausgelöst. Keine Intervention durch die Feuerwehr nötig. Es handelt sich um einen Einsatz gemäss "kantonalem Konzept für grosse Rettungsgeräte". Bei einer Alarmierung in diesem Gebäude wird "Brand Mittel" und damit auch die Autodrehleiter der Feuerwehr Burgdorf mitalarmiert.
Dauer: 12:51 - 13:23
Art: Stützpunkt
Nr. 5
11. Januar - Unangenehmer Geruch
Der unangenehme Geruch wurde in einem Gebäude mit dem Verdacht auf Elektrobrand festgestellt. Vor Ort konnte der Geruch, aber kein Rauch festgestellt werden. Mittels Wärmebildkamera wurde Ursachenforschung betrieben. Leider konnte diese nicht gefunden werden. Bei einer Nachkontrolle im Lauf des Abends wurde eine Minimierung des Geruchs festgestellt. Ein Elektriker muss sich der Sache annehmen.
Dauer: 17:31 - 19:30
Art: Brand
Nr. 6
12. Januar - Hilfeleistung
Nach der Meldung "unangenehmer Geruch von Schwefel nach Knall in Wasserablauf" wurde entschieden mit dem Tanklöschfahrzeug vor Ort zu gehen. Dort konnte nichts aussergewöhnliches festgestellt werden. Die Ursachenforschung blieb vorerst erfolglos. Schlussendlich wurde ein Stecker einer Maschine gefunden wurde, welcher Brandspuren aufwies. Mit einer Wärmebildkamera wurde die Umgebung abgesucht. Wohl durch einen Kurzschluss entstand der Knall und der unangenehme Geruch. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 16:38 - 17:15
Art: Verschiedene
Nr. 7
15. Januar - Automatischer Alarm Feuer
Der automatische Alarm wurde durch toasten von Frühstücksbrot ausgelöst. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 09:03 - 09:30
Art: ungewollte Alarme
Nr. 8
15. Januar - Ölwehreinsatz Stützpunkt
Durch ein Winterdienstfahrzeug wurde in einer Germeinde unseres Sonderstützpunktgebietes eine Ölspur verursacht. Vor Ort wurde entschieden, mit einer Sprüh- Wisch- und Saugmaschine dort wo schwarz geräumt ist, die Strasse zu reinigen. Da der Maschine zum Sprühen entsprechendes Reinigungsmittel beigefügt werden kann, ist das ideal zur Reinigung.
Dauer: 11:19 - 12:30
Art: Stützpunkt
Nr. 9
15. Januar - Ölwehreinsatz Stützpunkt
Durch ein Winterdienstfahrzeug wurde auf einer Strasse eine ca 2 Kilometer lange Ölspur verursacht. Bedingt durch die nasse Strasse war diese sehr gut sichtbar. Grösstenteils befand sie sich am rechten Strassenrand. Mittels Wisch- Saugmaschine konnte sie beseitigt werden
Dauer: 13:16 - 14:40
Art: Stützpunkt
Nr. 10
16. Januar - Ölwehreinsatz Gemeinde
Durch einen Defekt an einem Auto entstand eine Öllache. Diese wurde mittels Bindemittel abgestreut, aufgenommen und fachgerecht entsorgt.
Dauer: 11:41 - 12:20
Art: Oel / ABC / Gas Gemeinde
Nr. 11
18. Januar - Automatischer Alarm Feuer
Der automatische Alarm wurde durch erhitzen von Lebensmitteln in einem Mikrowellengerät ausgelöst. Der entstandene Rauch löste die Brandmeldeanlage aus. Mittels Lüfter wurde der Rauch aus dem Raum geblasen.
Dauer: 23:02 - 23:30
Art: Brand
Nr. 12
21. Januar - Automatischer Alarm Feuer
Der automatische Alarm wurde in einem Gebäude durch Räucherstäbchen ausgelöst. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 21:00 - 21:30
Art: ungewollte Alarme
Nr. 13
22. Januar - Automatischer Alarm Feuer
Der automatische Alarm wurde in einem Gebäude durch Anbraten von Fleisch ausgelöst. Da die Brandmeldeanlage auf "abwesend" gestellt war, wurde der Alarm ohne Verzögerung an die Alarmstelle übermittelt.
Dauer: 12:57 - 13:25
Art: ungewollte Alarme
Nr. 14
23. Januar - Kaminbrand
In einem Wohnhaus kam es zu einem Kaminbrand, welcher aber selber erlosch. Zur Kontrolle wurde die Feuerwehr alarmiert. Der Pikettoffizier kontrollierte mit der Wärmebildkamera. Der beigezogenen Kaminfeger stellte fest, dass keine Gefahr bestand und weiter geheizt werden kann.
Dauer: 16:30 - 17:45
Art: Brand
Nr. 15
24. Januar - Hilfeleistung
Vom Rettungsdienst Spital Emmental wurde die Mithilfe der Feuerwehr für den Patiententransport benötigt.
Dauer: 08:09 - 18:55
Art: Einsätze zG Rettungsdienst
Nr. 16
28. Januar - Automatischer Alarm Feuer
Der automatische Alarm wurde in einem Gebäude auf Grund von Kondenswasser im Melder ausgelöst. Dieser wurde ersetzt. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 16:59 - 18:00
Art: ungewollte Alarme
Nr. 17
29. Januar - Hilfeleistung
In einem unbewohnten Gebäude barst eine Wasserleitung. Vor Ort wurde der Haupthahn geschlossen.
Dauer: 19:14 - 19:40
Art: Wasserleitungsbruch
Nr. 18
31. Januar - Ölwehreinsatz Gemeinde
Nach einem Verkehrsunfall musste ausgeflossenes Motorenöl gebunden und aufgenommen werden.
Dauer: 11:37 - 13:05
Art: Oel / ABC / Gas Gemeinde
Nr. 19
04. Februar - Automatischer Alarm Feuer
Der automatische Alarm wurde in einem Gebäude durch unbekannte Ursache ausgelöst. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 13:10 - 14:30
Art: ungewollte Alarme
Nr. 20
16. Februar - Automatischer Alarm Feuer
Der automatische Alarm wurde durch die Beschädigung einer Sprinklerleitung ausgelöst. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 15:30 - 15:50
Art: ungewollte Alarme
Nr. 21
18. Februar - Brand
Auf Grund eines Brandes im Treppenhaus eines Wohngebäudes entstand eine Rauchentwicklung. Der Rauch im Treppenhaus und in einer Wohnung wurde mittels Lüfter beseitigt. Der Kleinbrand wurde vor Eintreffen der Feuerwehr von Bewohnern mittels Handfeuerlöscher gelöscht.
Dauer: 21:20 - 22:15
Art: Brand
Nr. 22
23. Februar - Baum über Strasse
Durch eine Sturmböe stürzte ein Baum auf die Fahrbahn. Bei Eintreffen der Feuerwehr, war der Baum bereits durch einen zufällige vorbei fahrenden Landwirt abgesägt und weggeräumt worden.
Dauer: 13:50 - 14:10
Art: Bäume / Äste
Nr. 23
24. Februar - Ölwehreinsatz Gemeinde
Durch ein Fahrzeug wurde bei einer Tankstelle eine Ölspur verursacht. Mittel Binder wurde diese beseitigt.
Dauer: 06:27 - 07:30
Art: Oel / ABC / Gas Gemeinde
Nr. 24
25. Februar - Automatischer Alarm
Der automatische Alarm wurde in einem Gebäude aus unbekannten Gründen ausgelöst. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 04:30 - 05:20
Art: ungewollte Alarme
Nr. 25
01. März - Ölwehreinsatz Stützpunkt
Durch ein Fahrzeug wurde in einer Nachbargemeinde eine knapp 3km lange Ölspur verursacht. Mittels Restölbeseitiger "Bioversal" wurde die Spur eingesprüht und mit einer Saugmaschine aufgenommen.
Dauer: 09:22 - 12:05
Art: Stützpunkt
Nr. 26
02. März - Hilfeleistung
Ein Lastwagen blieb in einer Unterführung stecken. Der entsprechende Strassenabschnitt musste bis zur vollendeten Bergung des Lastwagens beidseitig gesperrt werden. Die Signalisation wurde durch die Baudirektion Burgdorf ausgeführt.
Dauer: 15:59 - 17:20
Art: Einsätze zG Kapo
Nr. 27
03. März - Automatischer Alarm Feuer
Der automatische Alarm wurde in einem Gebäude durch irrtümliches Betätigen eines Handfeuermelders ausgelöst. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 07:38 - 07:55
Art: ungewollte Alarme
Nr. 28
04. März - Automatischer Alarm Feuer
In einem Gebäude wurde ein elektrischer Wasserkocher auf eine Herdplatte gestellt und irrtümlich die Herdplatte eingeschaltet. Dadurch schmolz der Wasserkocher. Der Rauch löste die Brandmeldeanlage aus. Das leicht verrauchte Treppenhaus wurde entlüftet.
Dauer: 16:14 - 17:00
Art: ungewollte Alarme
Nr. 29
07. März - Personenrettung bei Unfällen
Bei einer Kollision zweier Fahrzeuge wurde eine Person in ihrem Fahrzeug eingeschlossen. Die Person konnte vor Eintreffen des Sonderstützpunktes Personenrettung bei Unfällen aus ihrem Fahrzeug befreit werden.
Dauer: 12:21 - 13:00
Art: Stützpunkt
Nr. 30
08. März - Ölwehreinsatz Stützpunkt
Ein Traktor verursachte eine Dieselölspur im Gelände, welche behoben werden musste.
Dauer: 09:51 - 11:00
Art: Stützpunkt
Nr. 31
08. März - Automatischer Alarm Feuer
In einem Gebäude wurde der automatische Alarm durch betätigen eines Handfeuermelders ausgelöst. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 11:18 - 11:35
Art: ungewollte Alarme
Nr. 32
12. März - Ölwehreinsatz Gemeinde
Durch einen Personenwagen wurde in der Altstadt an verschiedenen Stellen Öllachen verursacht. Mit Bindemittel wurden das Öl aufgenommen und fachgerecht entsorgt.
Dauer: 15:25 - 16:45
Art: Oel / ABC / Gas Gemeinde
Nr. 33
14. März - Hilfeleistung
Durch einen Defekt an einem Expansionsgefäss in einem Gebäude floss Wasser in Kellerräume. Dem Personal des Hausdienstes wurde ein Wassersauger zur Verfügung gestellt, damit sie das Wasser selber absaugen konnte.
Dauer: 06:25 - 07:15
Art: Wasser / Elementar Gemeinde
Nr. 34
15. März - Automatischer Alarm Feuer
Der automatische Alarm wurde in einem Gebäude durch irrtümliches Betätigen eines Handfeuermelders ausgelöst. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 13:50 - 14:10
Art: ungewollte Alarme
Nr. 35
26. März - Wurzelstockbrand
Ein glimmender Wurzelstock konnte mittels Kübelspritze und Wasser aus dem nahen Bach gelöscht werden.
Dauer: 09:37 - 10:15
Art: Brand
Nr. 36
27. März - Automatischer Alarm Feuer
Der automatische Alarm wurde in einem Gebäude durch Bauarbeiten ausgelöst. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 08:40 - 09:00
Art: ungewollte Alarme
Nr. 37
28. März - Automatischer Alarm Feuer
Der automatische Alarm wurde durch eine Rauchentwicklung in einem Wärmebehälter ausgelöst. Die sich darin befindende Couverture verkohlte. Die Produktionshalle musste mittels Lüfter entraucht werden.
Dauer: 02:45 - 04:47
Art: Brand
Nr. 38
29. März - Hydrant rinnt
Aus beiden Abgängen eines Hydranten floss etwas Wasser aus. Durch fester zudrehen der Hauptspindel, konnte dies gestoppt werden.
Dauer: 22:05 - 22:20
Art: Verschiedene
Nr. 39
30. März - Automatischer Alarm Feuer
Der automatische Alarm wurde in einem Betrieb im Transformatorraum ausgelöst. Dieser Bereich ist auf Grund der elektrischen Hochspannung für die Feuerwehr nicht zugänglich. Daher wurde der Pikettelektriker der Localnet AG aufgeboten, welcher eine verschmolzenen Kondensator feststellte. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 23:20 - 00:25
Art: Brand
Nr. 40
03. April - Personenrettung bei Unfällen
Nach eine Selbstunfall eines Personenwagens, konnte eine Person nur noch tot aus dem Fahrzeug geborgen werden.
Dauer: 14:40 - 18:45
Art: Stützpunkt
Nr. 41
04. April - Automatischer Alarm Feuer
Der automatische Alarm wurde durch ungewolltes Betätigen eines Handfeuermelders ausgelöst. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 09:22 - 09:45
Art: ungewollte Alarme
Nr. 42
05. April - Personenrettung bei Unfällen
Nach einem Verkehrsunfall musste eine Person aus ihrem Fahrzeug geborgen werden.
Dauer: 07:00 - 08:30
Art: Stützpunkt
Nr. 43
07. April - Ölwehreinsatz Stützpunkt
Auf einer Kiesdeponie stürzte ein Muldenkipper auf die Seite. Dabei flossen Treibstoff und weitere Betriebesmittel ins Erdreich. Soweit möglich konnten die Betriebsmittel in Behältnisse aufgefangen und umgepumpt werden. Nach dem Aufstellen des Muldenkippers auf die Räder durch eine Spezialfirma, musste das kontaminierte Erdreich unter Anleitung einer Fachperson des Amtes für Wasser und Abfall des Kantons Bern ausgehoben und einer Spezialdeponie zugeführt werden.
Dauer: 17:17 - 20:45
Art: Stützpunkt
Nr. 44
14. April - Brand
Der Brand auf einem Balkon eines Mehrfamilienhauses konnte schnell gelöscht werden. Die Brandursache wird durch die Polizei ermittelt.
Dauer: 16:36 - 17:30
Art: Brand
Nr. 45
16. April - Personenrettung bei Unfällen
Ein Pw geriet in unserem Stützpunktgebiet Personenrettung bei Unfällen von der Strasse ab in einen Bach. Über Anzahl betroffene oder verletzte Personen konnten in der Alarmmeldung keine Angaben gemacht werden. Vor Ort angekommen, konnte festgestellt werden, dass glücklicherweise keine Verletzten zu beklagen waren.
Dauer: 16:04 - 16:45
Art: Stützpunkt
Nr. 46
18. April - Ölwehr Gemeinde
Auf Grund von Heizöl auf dem Oberburgbach, mussten mehrere Ölsperren errichtet werden. Diese bleiben in Absprache mit dem kant Amt für Wasser und Abfall, AWA, bis auf weiteres noch in den Bächen. Die Ursache wird durch die Kantonspolizei untersucht.
Dauer: 16:02 - 19:00
Art: Oel / ABC / Gas Gemeinde
Nr. 47
20. April - Automatischer Alarm Feuer
Der automatische Alarm wurde in einem Gebäude durch einen geschmolzenen Kunststoffschlauch ausgelöst. Das Gebäude mittels Lüfter entlüftet. Die Brandursache wird durch die Polizei untersucht.
Dauer: 15:37 - 16:15
Art: Brand
Nr. 48
21. April - Vegetationsbrand
Die Meldung über mehrere Kleinfeuer in einem Wald entpuppten sich als gewollte "Wärmefeuer" mit Holzschnitzel für den Tannenbaumjungwuchs. Der Besitzer versucht so seine Jungtannen vor Frost zu schützen. Gefahr für einen Flächenbrand besteht nicht.
Dauer: 10:47 - 11:45
Art: Verschiedene
Nr. 49
23. April - Automatischer Alarm Feuer
Der automatische Alarm wurde in einem Gebäude durch auf dem Kochfeld vergessene und dadurch angebrannte Speisen ausgelöst. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig
Dauer: 19:24 - 19:50
Art: ungewollte Alarme
Nr. 50
26. April - Automatischer Alarm Feuer
Der automatische Alarm wurde durch in einem Mikrowellengerät zu starke erhitzte Speisen ausgelöst. Die betroffenen Räume mussten mittels Lüfter entraucht werden.
Dauer: 20:32 - 21:25
Art: Brand
Nr. 51
28. April - Brand
Auf Grund des eingegangenen Notrufs aus einer Nachbargemeinde, wurde durch die Alarmzentrale die Stufe "Brand Mittel" alarmiert. In dieser Alarmstufe wird automatisch auch die Feuerwehr Burgdorf alarmiert, welche mit der Autodrehleiter ausrückte. Zum Einsatz kam sie jedoch nicht und konnte den Rückweg antreten.
Dauer: 22:03 - 22:30
Art: Stützpunkt
Nr. 52
30. April - Automatischer Alarm Feuer
Der Alarm wurde in einem Gebäude durch einen Melder aus unbekannten Gründen ausgelöst. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 05:19 - 05:50
Art: ungewollte Alarme
Nr. 53
02. Mai - Personenrettung bei Unfällen
Auf Grund des Notrufs "Selbstunfall mit PW, Auto in Bach" wurde gemäss Alarmstufenplan "Personenrettung bei Unfällen Klein" ausgelöst. Vor Ort wurde festgestellt, dass die Personen das Fahrzeug selbständig verlassen konnten. Die Ortsfeuerwehr regelte den Verkehr und erstellte vorsichtshalber im Bach eine Ölsperre. Der Sonderstützpunkt PbU konnte den Rückweg antreten.
Dauer: 06:35 - 07:00
Art: Stützpunkt
Nr. 54
04. Mai - Ölwehreinsatz Gemeinde
Nach einem Unfall zweier Personenwagen flossen Betriebsmittel auf die Strasse. Diese wurden mittels Binder gebunden und aufgenommen. Weiter wurde für die Dauer der Unfallaufnahme durch die Polizei der Verkehr einstreifig geführt.
Dauer: 11:57 - 13:55
Art: Oel / ABC / Gas Gemeinde
Nr. 55
07. Mai - Hilfeleistung
Zur Unterstützung der Polizei bei der Personensuche in der Emme wurde die Feuerwehr Burgdorf aufgeboten. Von den Brücken aus musste die Emme überwacht und der Polizei Meldung gemacht werden, wenn die Person sichtbar ist. Leider konnte sie später nur noch tot aus der Emme geborgen werden.
Dauer: 15:40 - 17:00
Art: versch. Personenrettungen
Nr. 56
11. Mai - Automatischer Alarm
Der automatische Alarm wurde in einem Geschäftshaus aus aktuell nicht bekannten Gründen ausgelöst. Reko vor Ort. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 07:54 - 08:15
Art: ungewollte Alarme
Nr. 57
11. Mai - Hilfeleistung
Auf Grund eines Stromausfalls blieb in einem Gebäude der Lift stecken. Die sich darin befindende Person konnte befreit werden.
Dauer: 19:51 - 20:25
Art: Verschiedene
Nr. 58
11. Mai - Automatischer Alarm Feuer
Der automatische Alarm wurde in einem Gebäude durch einen Störfall an einem Transformator ausgelöst. Kontrolle der Räumlichkeiten und Aufgebot der Localnet AG. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 20:24 - 20:55
Art: Brand
Nr. 59
11. Mai - Automatischer Alarm Feuer
Der automatische Alarm wurde in einer Firma durch Dampfaustritt ausgelöst. Reko vor Ort. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 20:58 - 21:22
Art: ungewollte Alarme
Nr. 60
18. Mai - Ölwehreinsatz Stützpunkt
Auf Grund einer Gewässerverschmutzung durch Dieselöl wurde der Sonderstützpunkt Ölwehr Burgdorf zur Beratung und Begutachtung beigezogen. Die nötigen Massnahmen wurden in Absprache mit der Ortsfeuerwehr und dem Amt für Wasser uns Abfall getroffen.
Dauer: 12:42 - 13:30
Art: Stützpunkt
Nr. 61
18. Mai - Brand
Durch einen Zimmerbrand in einem Einfamilienhaus entstand erheblicher Sachschaden. Der Brand konnte vor dem Eintreffen der Feuerwehr von den Bewohnern mittels Handfeuerlöscher eingedämmt werden. Durch die Feuerwehr wurde der Brand komplett gelöscht, das Erdgeschoss mittels Lüfter rauchfrei gehalten und Kontrollen auf Glutnester in Wänden und Decke durchgeführt. Die Bewohner wurden zur Kontrolle ins Spital gebracht. Die Brandursache wird durch die Polizei untersucht.
Dauer: 19:48 - 21:45
Art: Brand
Nr. 62
19. Mai - Automatischer Alarm Feuer
Der automatische Alarm wurde in einem Gebäude aus unbekannten Gründen ausgelöst. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 01:29 - 02:15
Art: ungewollte Alarme
Nr. 63
20. Mai - Ölwehreinsatz Stützpunkt
Auf Grund einer langen Ölspur auf der Hauptstrasse wurde zur Begutachtung und Beratung der Sonderstützpunkt Ölwehr beigezogen. Die Spur wurde mittels Ölbinder beseitigt.
Dauer: 07:21 - 08:45
Art: Stützpunkt
Nr. 64
21. Mai - Ölwehreinsatz Stützpunkt
Auf Grund einer langen Ölspur auf der Hauptstrasse wurde zur Begutachtung und Beratung der Sonderstützpunkt Ölwehr beigezogen. Die Spur wurde mittels Ölbinder beseitigt.
Dauer: 14:12 - 15:30
Art: versch. Personenrettungen
Nr. 65
22. Mai - Ölwehreinsatz Gemeinde
Auf Grund eines Defekts an der Treibstoffleitung eines Lastwagens floss Dieselöl auf die Strasse. Durch den Defekt konnte der Lastwagen nicht mehr fahren und blockierte eine Einspurstrecke auf der Strasse. Die Dieselspur wurde mittels Binder beseitigt. Während den Reinigungsarbeiten und bis Ende Reparatur des Lastwagens musste der Verkehr durch die Feuerwehr geregelt werden.
Dauer: 15:45 - 17:15
Art: Oel / ABC / Gas Gemeinde
Nr. 66
23. Mai - Hilfeleistung
In einem stecken gebliebenen Lift befanden sich Personen, welche befreit werden mussten. Da der Mitarbeiter der Liftfirma einen zeitgerechten Einsatz auf Grund seines Anfahrtsweges nicht gewährleiten konnte, wurde die Feuerwehr zur Befreiung der Personen aufgeboten.
Dauer: 20:35 - 21:00
Art: Verschiedene
Nr. 67
27. Mai - Brand
Auf Grund des Brandes eines Nebengebäudes eines Bauernhofs in einer Nachbargemeinde wurde gemäss Alarmstufenplan "Brand Gross" alarmiert. In diese Alarmierung ist nebst der zuständigen Ortsfeuerwehr auch der nächste Sonderstützpunkt mit einer Autodrehleiter und in diesem Fall die Berufsfeuerwehr Bern mit dem mobilen Grossventilator eingebunden und wird zeitgleich aufgeboten. Eine Entwicklung auf die Nachbargebäude konnten die Feuerwehren verhindern. Der Totalschaden des betroffenen Gebäudes jedoch nicht. Bereits in der Alarmierung wurde "Vollbrand" mitgeteilt.
Dauer: 18:22 - 23:30
Art: Stützpunkt
Nr. 68
30. Mai - Brand
Ein brennende Thuyahecke konnte durch die Anwohner vor Eintreffen der Feuerwehr mittels Gartenschlauch gelöscht werden. Kontrolle mittels Wärmebildkamera,
Dauer: 14:35 - 15:00
Art: Brand
Nr. 69
30. Mai - Unwetter
Durch heftige Niederschläge gingen 12 Meldungen über Wasserschäden oder Wassereinbrüche in Gebäude ein. Diese wurden nach Prioritäten abgearbeitet. Ein Erdrutsch, welcher die Kantonsstrasse verschüttete konnte erst nach Klärung der Gefahr weiterer Rutsche beseitigt und die Strasse wieder frei gegeben werden.
Dauer: 20:30 - 01:45
Art: Wasser / Elementar Gemeinde
Nr. 70
31. Mai - Hilfeleistung
In einem stecken gebliebenen Lift befand sich eine Person, welche befreit werden mussten. Da der Mitarbeiter der Liftfirma einen zeitgerechten Einsatz auf Grund seines Anfahrtsweges nicht gewährleiten konnte, wurde die Feuerwehr zur Befreiung der Personen aufgeboten.
Dauer: 12:35 - 13:10
Art: Verschiedene
Nr. 71
03. Juni - Hochwasseralarm Emme
Auf Grund der starken Niederschläge im Einzugsgebiet der Emme im Oberemmental, stieg diese über die Hochwassergrenze, so dass der automatische Hochwasseralarm ausgelöst wurde. Die beliebten Badeplätze an der Emme in unserem Gebiet wurden kontrolliert, um allfällig anwesende Personen vor den drohenden Wassermassen zu warnen.
Dauer: 21:08 - 21:55
Art: Wasser / Elementar Gemeinde
Nr. 72
06. Juni - Automatischer Alarm Feuer
Der automatische Alarm wurde durch zu lange getoastetes Brot ausgelöst. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 19:55 - 20:20
Art: ungewollte Alarme
Nr. 73
09. Juni - Automatischer Alarm Feuer
Der automatische Alarm wurde in einem Gebäude durch Bauarbeiten ausgelöst. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 09:55 - 10:30
Art: ungewollte Alarme
Nr. 74
09. Juni - Ölwehreinsatz Gemeinde
Eine ca 1km lange Ölspur auf der Hauptachse durch Burgdorf, durch ein bislang unbekanntes Fahrzeug verursacht, musste mittels Ölbinder beseitigt werden.
Dauer: 10:35 - 12:15
Art: Oel / ABC / Gas Gemeinde
Nr. 75
11. Juni - Wasserleitungsbruch
Nach einem Wasserleitungsbruch bei einer Hauszuleitung wurde die Feuerwehr alarmiert. Der Pikettdienst der Localnet AG wurde aufgeboten. Vor Ort konnte festgestellt werden, dass keine Gefahr für ein Eindringen von Wasser ins Gebäude bestand. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 07:30 - 08:15
Art: Wasserleitungsbruch
Nr. 76
13. Juni - Automatischer Alarm Feuer
Der automatische Alarm wurde in einem Gebäude aus nicht bekannten Gründen ausgelöst. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 11:31 - 12:00
Art: ungewollte Alarme
Nr. 77
14. Juni - Automatischer Alarm Feuer
Der automatische Alarm wurde in eine Gebäude einer Nachbargemeinde durch betätigen eines Handfeuermelders ausgelöst. Kein Einsatz der Feuerwehr nötig.
Dauer: 15:30 - 16:10
Art: Stützpunkt
Nr. 78
18. Juni - Hilfeleistung
Bei einem nicht korrekt verschlossenen Hydranten, floss Wasser aus. Durch den Pikettoffizier wurde er richtig geschlossen und entlüftet.
Dauer: 08:31 - 08:50
Art: Verschiedene
Nr. 79
19. Juni - Brand
Mit der Alarmmeldung "Rauchentwicklung aus Keller" wurde gemäss Alarmstufenplan "Brand Mittel" alarmiert. Vor Ort konnte die Ursache der Brandes schnell festgestellt und das Feuer im Keller gelöscht werden. Durch Überdruckbelüftung in den oberen Geschossen, konnte Rauchschaden in den Wohnräumen verhindert werden. Der Löschangriff erfolgte durch die Aussenkellertüre. Der Keller konnte durch Fenster direkt ins Freie entlüftet werden. Die Brandursache wird durch die Polizei untersucht.
Dauer: 04:31 - 05:45
Art: Brand
Nr. 80
19. Juni - Ölwehreinsatz Gemeinde
Durch ein Fahrzeug wurde eine Ölspur verursacht. Diese wurde mit Binder beseitigt.
Dauer: 09:15 - 10:45
Art: Oel / ABC / Gas Gemeinde
Nr. 81
19. Juni - Automatischer Alarm Feuer
Durch einen Kurzschluss in einer Elektroverteilung im UG eines Gebäudes entstand Rauch, welcher die Brandmeldeanlage aktivierte. Mittels Lüfter wurde der Rauch aus dem Untergeschoss gedrückt.
Dauer: 11:07 - 11:35
Art: Brand
Nr. 82
21. Juni - Automatischer Alarm Feuer
Durch Bauarbeiten in einem Gebäude wurde der automatische Alarm ausgelöst. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 13:56 - 14:20
Art: ungewollte Alarme
Nr. 83
21. Juni - Automatischer Alarm Feuer
Der automatische Alarm wurde in einem Gebäude durch einen Melder aus unbekannten Gründen ausgelöst. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 17:01 - 17:25
Art: ungewollte Alarme
Nr. 84
22. Juni - Automatischer Alarm Feuer
Der automatische Alarm wurde in einem Betrieb aus unbekannten Gründen ausgelöst. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 16:50 - 17:20
Art: ungewollte Alarme
Nr. 85
27. Juni - Unwetter
Durch Unwetter wurden verschiedene Bäume entwurzelt und dadurch Strassen unpassierbar gemacht. Die Hauptstrasse Burgdorf - Wynigen musste bis am Folgetag gesperrt werden, damit die nötigen Holzerarbeiten sicher ausgeführt werden konnten.
Dauer: 23:12 - 03:00
Art: Bäume / Äste
Nr. 86
01. Juli - Automatischer Alarm Feuer
Der automatische Alarm wurde durch Dampf ausgelöst. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 11:23 - 11:45
Art: ungewollte Alarme
Nr. 87
02. Juli - Ölwehreinsatz Gemeinde
Eine Verschmutzung durch Öl wurde mittels Ölbinder beseitigt.
Dauer: 12:20 - 13:18
Art: Oel / ABC / Gas Gemeinde
Nr. 88
03. Juli - Automatischer Alarm Feuer
Der automatische Alarm wurde in einer Küche eines Gebäudes ausgelöst. Keine weiteren Massnahmen durch Feuerwehr nötig.
Dauer: 14:14 - 14:40
Art: ungewollte Alarme
Nr. 89
03. Juli - Ölwehreinsatz Gemeinde
Eine Ölspur auf der Strasse wurde mittels Ölbinder beseitigt.
Dauer: 15:30 - 17:45
Art: Oel / ABC / Gas Gemeinde
Nr. 90
06. Juli - Ölwehreinsatz Stützpunkt
Bei Füllarbeiten eines Heizöltanks flossen ca 300 Liter in die dafür vorgesehene Auffangwanne. Zusammen mit dem Amt für Wasser und Abfall wurde das weitere vorgehen besprochen und entschieden, das Umpumpen durch eine Tankrevisionsfirma ausführen zu lassen. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 11:30 - 13:30
Art: Stützpunkt
Nr. 91
08. Juli - Automatischer Alarm Feuer
Der automatische Alarm wurde in einer Firma aus unbekannten Gründen ausgelöst. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 12:28 - 13:00
Art: ungewollte Alarme
Nr. 92
18. Juli - Automatischer Alarm Feuer
Der automatische Alarm wurde in einem Gebäude durch Bauarbeiten ausgelöst. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 08:20 - 08:45
Art: ungewollte Alarme
Nr. 93
19. Juli - Hilfeleistung
Ein nicht richtig verschlossener Hydrant wurde geschlossen und entlüftet.
Dauer: 07:25 - 07:45
Art: Verschiedene
Nr. 94
19. Juli - Hilfeleistung
Durch eine Windböe fiel ein Baum auf eine Strasse. Der Baum wurde zersägt und die Strasse frei gemacht.
Dauer: 18:10 - 19:00
Art: Bäume / Äste
Nr. 95
21. Juli - Automatischer Alarm Feuer
Der automatische Alarm wurde in einem Gebäude durch Bauarbeiten ausgelöst. Kiene weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 14:20 - 14:48
Art: ungewollte Alarme
Nr. 96
23. Juli - Brand
Ein Zimmerbrand in einem Wohnhaus konnte von Bewohnern und Nachbarn bis zum Eintreffen der Feuerwehr klein gehalten, respektive gelöscht werden. Die Feuerwehr entlüftete die Nebenräume und kontrollierte die Brandstelle und deren Umgebung mittels Wärmebildkamera. Die Brandursache wird durch die Polizei abgeklärt.
Dauer: 19:56 - 21:00
Art: Brand
Nr. 97
26. Juli - Automatischer Alarm Feuer
Der autoamtische Alarm wurde in einem Betrieb aus zunächst unbekannten Gründen ausgelöst. Absuchen des betreffenden Sektors und Absprache mit den Verantwortlichen der Firma. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 07:10 - 07:40
Art: ungewollte Alarme
Nr. 98
26. Juli - Ölwehreinsatz Stützpunkt
Noch im Magazin vom automatsichen Alarm, erreichte uns der nächste Alarm: D2 bedeutet gemäss Alarmstufenplan "Ölwehr Mittel". In einer Gemeinde unseres Sonderstützpunktgebietes platzte bei einer Baumaschine ein Hydraulikschlauch. Dadurch gelangte eine Menge Öl auf die Strasse und in einen Kanalisationsschacht. Durch die Mitarbeiter der Baufirma wurde mittels Baumaterial eine provisorische Sperre gemacht und das weitere Einfliessen in die Kanalisation verhindert, Somit konnte das Öl auf dem Platz behalten werden. In die Abflussleitung gelangte nichts. Der Schacht muss mittels Saugwagen abgepumpt und gereinigt werden. Zugleich wird auch die Strasse so gereinigt. Dank der guten Reaktion der Baumitarbeiter konnte die Verunreinigung örtlich auf kleinem Raum begrenzt werden.
Dauer: 07:40 - 09:00
Art: Stützpunkt
Nr. 99
27. Juli - Wasserleitungsbruch
Ein Defekt an einer Hydranteninstallation führte dazu, dass die Verankerung des Selben brach und der Hydrant kippte. Dadurch floss Wasser aus und verschmutzte die Strasse. Ins Innere des Gebäudes floss ebenfalls Wasser, welches durch den Hausdienst beseitigt wurde. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig. Die Reparatur wird durch die Localnet AG in Angriff genommen.
Dauer: 07:55 - 08:40
Art: Wasserleitungsbruch
Nr. 100
30. Juli - Automatischer Alarm Feuer
Der automatische Alarm wurde in einem Gebäude einer Nachbargemeinde aus nicht bekannten Gründen ausgelöst. Bei diesem Gebäude wird die Alarmstufe "Brand Mittel" alarmiert und daher auch die Feuerwehr Burgdorf mit der Autodrehleiter. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 01:58 - 02:20
Art: Stützpunkt
Nr. 101
01. August - Brand
Ein Glimmbrand in einem Wurzelstock konnte von den Anwohnern mittels Giesskannen mehrheitlich gelöscht werden. Die Feuerwehr löschte den Rest und kontrollierte mit einer Wärmebildkamera die Umgebung.
Dauer: 20:32 - 21:31
Art: Brand
Nr. 102
02. August - Brand
Der Brand in einem Carport konnte von den Anwohnern selber gelöscht werden. Die Kontrolle mit der Wärmebildkamera ergab, dass keine weitere Gefahr mehr bestand.
Dauer: 00:10 - 00:38
Art: Brand
Nr. 103
03. August - Brand
Nach einem Kleinbrand in einem Gebäude, welcher durch die anwesenden Personen selber gelöscht werden konnte, wurde eine Nachkontrolle verlangt. Mittels Wärmebildkamera konnten keine weiteren Gefahren festgestellt werden.
Dauer: 14:07 - 14:30
Art: Brand
Nr. 104
03. August - Brand
Ein Glimmbrand in einem Staubfiltergerät in einer Werkstatt führte zum Feuerwehreinsatz. Unter Atemschutz konnte das Filtergerät geortet und das Problem festgestellt werden. Zugleich wurde eine Abluftöffnung im Raum geschaffen und dieser Entlüftet. Das Gerät wurde vom Stromkreis getrennt, nach draussen getragen und dort gelöscht. Da keine Entwicklungsgefahr im Raum bestand, konnte dieser Vorgang gewählt werden, was für den Löschvorgang einfacher war und Folgeschäden im Raum verhinderte. Die Brandursache wird durch die Polizei untersucht.
Dauer: 14:42 - 15:30
Art: Brand
Nr. 105
05. August - Automatischer Alarm Feuer
Der automatische Alarm wurde in einem Betrieb durch Wasserdampf ausgelöst. Dieser entstand durch einen Defekt an einer Wasserleitung. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 01:07 - 01:50
Art: ungewollte Alarme
Nr. 106
07. August - Ölwehreinsatz Stützpunkt
Zur Beseitigung einer einige hundert Meter langen Ölspur in unserem Sonderstützpunktgebiet wurde der kantonale Streuwagen und Ölbinder benötigt. Dieser wurde mit dem Streuwagen gestreut und mit einer Wischmaschine aufgenommen und fachgerecht entsorgt.
Dauer: 05:42 - 17:50
Art: Stützpunkt
Nr. 107
09. August - Automatischer Alarm Feuer
Der automatische Alarm wurde in einem Betrieb aus aktuell unbekannten Gründen ausgelöst. Alle Bereiche abgesucht. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 01:55 - 02:30
Art: ungewollte Alarme
Nr. 108
10. August - Automatischer Alarm Feuer
Der automatische Alarm wurde in einem Betrieb durch Bauarbeiten ausgelöst. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 08:02 - 08:20
Art: ungewollte Alarme
Nr. 109
11. August - Hilfeleistung. Unangenehmer Geruch
In einem Keller wurde ein unangenehmer Geruch festgestellt, der von den Bewohnern zunächst nicht zugeordnet werden konnte. Festgestellt wurde dann eine Störung an einem Tiefkühlgerät, welches den Geruch nach "elektrisch verbranntem" verursachte. Das Gerät wurde vom Stromkreis getrennt. Die Reparatur resp den Ersatz wird durch die Betreiber in Auftrag gegeben. Sie darauf hingewiesen, dass die gelagerten Lebensmittel umgehend umgelagert werden müssen, damit sie nicht verderben.
Dauer: 12:23 - 12:40
Art: Verschiedene
Nr. 110
18. August - Automatischer Alarm Feuer
Der automatische Alarm wurde in einem Gebäude ausgelöst. Der Grund dafür konnte nicht herausgefunden werden. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 05:17 - 05:55
Art: ungewollte Alarme
Nr. 111
18. August - Automatischer Alarm Feuer
Der automatische Alarm wurde in einem Gebäude durch das Zubereiten von Speisen ausgelöst. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 12:44 - 13:10
Art: ungewollte Alarme
Nr. 112
18. August - Wasser / Elementar
Auf Grund der kurzfristig sehr starken Niederschläge, konnte das Wasser in der Bahnunterführung Gotthelfstrasse / Kirchbergstrasse nicht alles abfliessen. Vor Ort angekommen um den Verkehr zu regeln, war das Wasser aber bereits abgeflossen.
Dauer: 18:37 - 19:00
Art: Kanalisationsrückstau
Nr. 113
26. August - Automatischer Alarm Feuer
Der automatische Alarm wurde in einem Gebäude aus nicht bekannten Gründen ausgelöst. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 13:45 - 14:15
Art: ungewollte Alarme
Nr. 114
27. August - Brand
Ein Gartenhaus geriet in Brand. Die Bewohner eines nahe stehenden Wohnhauses wurden vorübergehend evakuiert. Sie konnten später wieder zurück. Eine horizontale Entwicklung konnte verhindert und das Feuer gelöscht werden. Die Brandursache wird durch die Polizei untersucht.
Dauer: 03:30 - 05:30
Art: Brand
Nr. 115
01. September - Brand
Kurz nach Beendigung einer Übung, erfolgte auf Grund eines Wohnungsbrandes in einem Wohnhaus die Alarmierung "Brand Mittel". Der Brand im 4. Stock des Hauses konnte schnell unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden. Zur Verhinderung des Rauchaustritts von der Wohnung ins Treppenhaus wurden Rauchvorhang und Lüfter eingesetzt. Letztere diente auch zum gezielten entrauchnen der Wohnung, welche aktuell nicht mehr bewohnbar ist. Die Brandursache wird durch die Polizei untersucht
Dauer: 22:12 - 00:15
Art: Brand
Nr. 116
02. September - Ölwehreinsatz Stützpunkt
Die Feuerwehr untere Emme benötigte für die Bewältigung einer ca 5km langen Dieselölspur auf einer Strasse die Beratung des Sonderstützpunktes Ölwehr Burgdorf.
Dauer: 08:00 - 09:00
Art: Stützpunkt
Nr. 117
02. September - Hilfeleistung
In einem Mehrfamilienhaus blieb der Lift mit sich darin befindenden Personen stecken. Da die Bewohner von der Liftfirma niemand erreichen konnten, alarmierten sie die Feuerwehr. Die Personen konnten befreit werden.
Dauer: 16:25 - 17:00
Art: Verschiedene
Nr. 118
03. September - Automatischer Alarm Feuer
In einem Gebäude wurde der automatische Alarm aus nicht bekannten Gründen ausgelöst. Nach Feststellen und Beurteilen der Situation, konnten die Einsatzkräfte wieder entlassen werden.
Dauer: 01:45 - 02:15
Art: ungewollte Alarme
Nr. 119
04. September - Automatischer Alarm Feuer
Der automatische Alarm wurde in einem Gebäude durch Bauarbeiten ausgelöst. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 15:27 - 15:55
Art: ungewollte Alarme
Nr. 120
06. September - Hilfeleistung
Ein mit Bitumen beladener Lastwagen blieb auf Grund seiner Höhe vor einer Unterführung stehen. Bereits vorher floss flüssiges Bitumen auf die Strasse und verschmutzte diese. Der betroffene Strassenabschnitt wurde gesperrt, damit die klebrige Masse nicht noch mehr verschleppt wird. Durch abstreuen mit Sand wurde die Situation behoben, da die Menge nicht sehr gross war. Die Höhenbeschränkung von 3.2 m ist zwar frühzeitig signalisiert. Doch muss man es als Fahrer auch sehen. Mit Hilfe der Polizei konnte der Chauffeur das Fahrzeug wenden.
Dauer: 11:20 - 12:10
Art: Verschiedene
Nr. 121
09. September - Brand
Der Brand in einer Industriehalle mit starker Rauchentwicklung konnte schnell gelöscht werden. Die Entrauchung der Halle gestaltete sich aufwändig und nahm einige Zeit in Anpsruch. Unterstützt wurde diese Aktion durch den MGV, mobiler Grossventilator, der Berufsfeuerwehr Bern. Nach dem Einsatz ist vor dem Einsatz. So musste alles eingesetzte Material reabliert und wieder einsatzbereit gemacht werden. Die Brandursache wird durch die BEX, Dezernat Brände und Explosionen der Polizei untersucht.
Dauer: 07:30 - 12:00
Art: Brand
Nr. 122
10. September - Automatischer Alarm Feuer
Der automatische Alarm wurde in einem Gebäude aus nicht bekannten Gründen ausgelöst. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Art: ungewollte Alarme
Nr. 123
10. September - Automatischer Alarm Feuer
Der automatische Alarm wurde in einem Betrieb aus nicht bekannten Gründen ausgelöst. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 18:38 - 19:20
Art: ungewollte Alarme
Nr. 124
13. September - Automatischer Alarm Feuer
Der automatische Alarm wurde in einem Betrieb durch austretendes Heisswasser und Dampf aus einer defekten Heizungsleitung ausgelöst. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 01:04 - 01:30
Art: ungewollte Alarme
Nr. 125
15. September - Automatischer Alarm Feuer
Der automatische Alarm wurde in einem Gebäude durch Bauarbeiten ausgelöst. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 23:04 - 23:50
Art: ungewollte Alarme
Nr. 126
19. September - Automatischer Alarm Feuer
Der automatische Alarm wurde in einem Gebäude durch einen Melder aus unbekannten Gründen ausgelöst. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 07:16 - 07:45
Art: ungewollte Alarme
Nr. 127
20. September - Hilfeleistung
Ein Personenlift in der sich eine Person befand, blieb in einem Gebäude stecken. Die Person konnte schnell befreit werden. Anmerkung: Bitte benützen sie in solchen Fällen die Notrufnummer der Liftfirma. Sie kommt primär vor Ort, oder organisiert die Hilfe, falls diese nicht zeitgerecht erfolgen kann. Die Nummer ist in der Regel in der Liftkabine auffindbar.
Art: versch. Personenrettungen
Nr. 128
23. September - Brand
Der Grund für einen Glimmbrand in einem mit Celluloseflocken gefüllten Hohlraum eines Gebäudes war ein Fehlerstrom eines Kabels der Begleitheizung zum Fallrohr der Dachentwässerung. Es mussten 4-5m3 Celluloseflocken ausgeschaufelt werden, damit alle Glutnester entfernt werden konnten.
Dauer: 13:00 - 17:10
Art: Brand
Nr. 129
29. September - Ölwehreinsatz Gemeinde
Durch einen auf der Strasse liegenden Ölkanister entstand in einem Kreisverkehrsplatz eine Öllache, welche einerseits umweltgefärdend und andererseits unfallgefährlich war. Mittels Ölbinder und Restölbeseitiger "Bioversal" wurden die Gefahren behoben.
Dauer: 07:35 - 08:45
Art: Oel / ABC / Gas Gemeinde
Nr. 130
30. September - Brand
Ein Thujabaum geriet aus bisher ungeklärten Gründen in Brand. Dieser konnte schnell gelöscht werden. Leider blieben aber nur die Hauptzweige übrig. Die Polizei untersucht die Brandursache.
Dauer: 17:55 - 18:30
Art: Brand
Nr. 131
06. Oktober - Automatischer Alarm Feuer
Der automatische Alarm wurde in einem Gebäude durch eine Hochdruckreiniger ausgelöst. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 15:37 - 16:00
Art: ungewollte Alarme
Nr. 132
11. Oktober - Automatischer Alarm Feuer
Der automatische Alarm wurde in einem Gebäude auf Grund einer Manipulation an der Brandmeldeanlage ausgelöst. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 10:38 - 10:55
Art: ungewollte Alarme
Nr. 133
12. Oktober - Ölwehreinsatz Gemeide
Nach einem Verkehrsunfall musste eine Verschmutzung der Strasse behoben werden.
Dauer: 11:14 - 12:05
Art: Oel / ABC / Gas Gemeinde
Nr. 134
14. Oktober - Hilfeleistung
Alarmmeldung: "Wasser läuft aus Fenster im 3. Stock eines Wohnhauses". Bei dieser Meldung fragt man sich, was einen da erwartet. Vor Ort angekommen wurde dem Einsatzleiter mitgeteilt, dass bei offenem Fenster geduscht wurde. Dabei muss wohl Wasser aus dem Fenster und die Fassade hinunter geflossen sein.
Dauer: 09:09 - 09:55
Art: Verschiedene
Nr. 135
16. Oktober - Ölwehreinsatz Gemeinde
Eine durch ein Fahrzeug verursachte Ölspur auf der Strasse musste beseitigt werden.
Dauer: 11:00 - 11:30
Art: Oel / ABC / Gas Gemeinde
Nr. 136
16. Oktober - Ölwehreinsatz Stützpunkt
Ein Defekt an einer Baumaschine verursachte eine Verschmutzung der Baugrube, der Umgebung und des sich ansammelnden Grundwassers. Mittels Bindemittel wurde das Öl auf dem Gewässer aufgenommen. Begleitet wurden die Arbeiten von einem Mitarbeiter der Amtes für Wasser und Abfall des Kt Bern.
Dauer: 17:18 - 21:25
Art: Stützpunkt
Nr. 137
17. Oktober - Automatischer Alarm Feuer
Der automatische Alarm wurde in einem Gebäude durch zu starkes toasten von Brot ausgelöst. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 06:43 - 07:05
Art: ungewollte Alarme
Nr. 138
18. Oktober - Hilfeleistung
Wasserschaden, Wasser fliesst von oben durch Decke in Wohnung. Auf Grund eines Defekts an der Waschmaschine floss zunächst unbemerkt Wasser auf den Boden und durch die Decke in die darunter liegende Wohnung. Für die Feuerwehr ergaben sich keine weiteren Massnahmen.
Dauer: 19:30 - 19:55
Art: Verschiedene
Nr. 139
19. Oktober - Brand
Fahrzeugbrand direkt an Stöckli. Mit dieser Meldung wurde eine Nachbarfeuerwehr zusammen mit den Stützpunkten Burgdorf mit der Autodrehleiter und Berufsfeuerwehr Bern mit dem MGV, Mobiler Grossventialor, alarmiert. Glücklicherweise wurden die Mittel nicht benötigt. Das am Gebäude stehende Fahrzeug konnte vor einer Entwicklung auf das Gebäude gelöscht werden. Diese offensive Alarmierung auf Basis des Alarmstufenplanes ist gerade an etwas abseits liegenden Einsatzorten sehr gut und richtig. So stehen zeitgerecht wichtige Mittel automatisch zur Verfügung und müssen nicht erst nachalarmiert werden. Werden sie nicht benötigt, können sie wieder entlassen werden.
Dauer: 14:47 - 15:52
Art: Stützpunkt
Nr. 140
19. Oktober - Automatischer Alarm Feuer
Der automatische Alarm wurde durch einen Melder aus nicht bekannten Gründen ausgelöst. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 21:41 - 22:05
Art: ungewollte Alarme
Nr. 141
22. Oktober - Hilfeleistung
Der Rettungsdienst forderte als Traghilfe bei einem medizinischen Notfall die Unterstützung der Feuerwehr an. Zudem musste die Wohnungstüre gewaltsam geöffnet werden.
Dauer: 15:47 - 16:45
Art: Einsätze zG Rettungsdienst
Nr. 142
24. Oktober - Automatischer Alarm Feuer
Der automatische Alarm wurde in einem Wohn- und Geschäftshaus durch betätigen eines Handfeuermelders ausgelöst. Wer und warum dieser betätigt wurde ist nicht bekannt. Jedenfalls konnte kein Ereignis festgestellt werden.
Dauer: 19:22 - 20:00
Art: versch. Personenrettungen
Nr. 143
25. Oktober - Ölwehreinsatz Gemeinde
Eine durch eine Baumaschine verursachte Ölspur musste mittels Ölbinder beseitigt werden.
Dauer: 07:45 - 09:00
Art: Oel / ABC / Gas Gemeinde
Nr. 144
25. Oktober - Ölwehreinsatz Stützpunkt
Eine sich über ca 10km erstreckende Ölspur auf einer Hauptstrasse in unserem Sonderstützpunktgebiet musste zusammen mit der Ortsfeuerwehr beseitigt werden. Mit Bioversal wurde die Spur eingesprüht und mit einer Wisch-Saugmaschine aufgenommen.
Dauer: 14:40 - 19:50
Art: Stützpunkt
Nr. 145
01. November - Brand
Zur Bewältigung des Brandes in einem Industriebetrieb einer Nachbargemeinde wurde "Brand Gross" alarmiert. Zusätzlich zu unserer Autodrehleiter waren von uns weitere personelle Mittel nötig. Gemeinsam mit der Ortsfeuerwehr, sowie der Feuerwehr Kirchberg mit ihrer Autodrehleiter und Atemschutzgeräteträgern und der Berufsfeuerwehr Bern mit dem Mobilen Grossventilator und dem Chemiezug konnte das Ereignis unter Kontrolle gebracht und bewältigt werden.
Dauer: 11:01 - 18:40
Art: Stützpunkt
Nr. 146
02. November - Automatischer Alarm Feuer
Der automatische Alarm wurde in einem Gebäude durch ungewolltes Betätigen eines Handfeuermelders ausgelöst. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 12:15 - 13:00
Art: ungewollte Alarme
Nr. 147
03. November - Fahrzeugbrand
Ein Fahrzeugbrand an einem im Wald stehenden Fahrzeug konnte schnell gelöscht werden.
Dauer: 21:50 - 23:45
Art: Brand
Nr. 148
04. November - Automatischer Alarm Feuer
Der automatische Sprinkleralarm wurde in einer Einstellhalle ausgelöst. Personen übten mit einem Quadrocopter in der Halle und beschädigten einen Sprinklerkopf, so dass Löschwasser austrat und die Alarmierung erfolgte.
Dauer: 19:50 - 21:10
Art: ungewollte Alarme
Nr. 149
05. November - Brand
Der Geruch nach verbranntem Plastik, so die Alarmmeldung, entstand durch eine eingeschaltete Herdplatte und sich darauf befindendem Material.
Dauer: 11:43 - 12:45
Art: Brand
Nr. 150
08. November - Brand
Der Brand einer Anlage für die Bitumenverarbeitung geriet in Brand, wodurch gemäss Alarmstufenplan "A2, Brand Mittel" alarmiert wurde. Entsprechend rückte auch unsere Autodrehleiter aus. Der Brand konnte schnell unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden. Die Autodrehleiter kam zum Einsatz, damit zwei Feuerwehrangehörige von oben mittels Wärmebildkamera Überwachungsaufgaben übernehmen konnten und ein alternativer Angriffsweg als "Plan B" zur Verfügung stand.
Dauer: 07:38 - 08:15
Art: Stützpunkt
Nr. 151
08. November - Ölwehreinsatz Gemeinde
Durch den Sturz eines Rollerfahrers mit seinem Gefährt,flossen Betriebsmittel auf die Strasse. Diese wurden zur Verhinderung einer Umweltverschmutzung und eines weiteren Unfalls, Rutschgefahr, mittels Binder eingestreut und mit einer Wischmaschine der Baudirektion aufgenommen.
Dauer: 08:55 - 10:20
Art: Oel / ABC / Gas Gemeinde
Nr. 152
09. November - Automatischer Alarm Feuer
Einmal mehr wurde der automatische Alarm in einem Gebäude durch Bauarbeiten ausgelöst. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 12:01 - 13:30
Art: ungewollte Alarme
Nr. 153
18. November - Hilfeleistung
Hilfeleistung für Rettungsdienst bei medizinischem Notfall. Mittels Autodrehleiter musste eine Person aus ihrer Wohnung herunter geholt werden.
Dauer: 12:13 - 13:25
Art: versch. Personenrettungen
Nr. 154
25. November - Automatischer Alarm Feuer
Der automatische Alarm wurde in einem Gebäude aus zunächst unbekannten Gründen ausgelöst. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 05:55 - 06:30
Art: ungewollte Alarme
Nr. 155
25. November - Rinnender Hydrant
Ein aus beiden Abgängen rinnender Hydrant wurde richtig verschlossen. Ob und wer ihn allenfalls benützt hat, ist unbekannt. Die Feuerwehr hatte in diesem Gebiet jedenfalls weder eine Übung noch einen Einsatz.
Dauer: 20:10 - 20:30
Art: Verschiedene
Nr. 156
03. Dezember - Hilfeleistung
Durch einen Defekt an einer Heisswasserleitung zu einem Boiler floss Wasser aus. Durch Schliessen des Hauptwasserhahns konnte das Ausfliessen gestoppt werden. Den Bewohnern wurden die Kontaktdaten eines entsprechenden Handwerkers angegeben. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 00:05 - 00:30
Art: Wasserleitungsbruch
Nr. 157
03. Dezember - Hilfeleistung
Durch einen Defekt an einer Wasserleitung in einem Gebäude tropfte Wasser durch die Decke in ein Ladenlokal. Durch Abstellen der Hauptwasserleitung konnte weiterer Schaden verhindert werden. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 12:02 - 12:30
Art: Wasserleitungsbruch
Nr. 158
03. Dezember - Ölwehreinsatz Stützpunkt
Durch einen Defekt an einem Fahrzeug entstand eine Ölspur. Diese wurde mittels Ölbinder beseitigt. Zur Beratung wurde der Sonderstützpunkt Ölwehr Burgdorf aufgeboten
Dauer: 12:30 - 13:00
Art: Stützpunkt
Nr. 159
05. Dezember - Brand
Bei einer Holzbearbeitungsmaschine entstanden Funken, welche bei der Späneabsauganlage an einem Holzbrett zu einem Glimmbrand führte. Um festzustellen, ob allenfalls die Gefahr eines Brandes in der Absauganlage bis zu den Spänesilos entstanden war, musste mittels Wärmebildkamera das Ganze abgesucht werden. Bei Dieser, wie auch bei einer weiteren Kontrolle gegen Abend konnten keine Unregelmässigkeiten im Absaugsystem und den Spänesilos festgestellt werden.
Dauer: 09:07 - 09:55
Art: Brand
Nr. 160
07. Dezember - Hilfeleistung / Wasserschaden
Durch einen Defekt einer Wasserleitung in einem Keller trat Wasser aus. Das Wasser wurde aus dem Keller gepumpt.
Dauer: 13:45 - 14:55
Art: Wasserleitungsbruch
Nr. 161
07. Dezember - Automatischer Alarm Feuer
Der automatische Sprinkleralarm wurde in einer Einstellhalle ausgelöst. Personen übten mit einem Quadrocopter in der Halle und beschädigten einen Sprinklerkopf, so dass Löschwasser austrat und die Alarmierung erfolgte. Dies ist bereits der zweite gleich gelagerte Einsatz innerhalb kurzer Zeit. Aufruf an alle Flugobjektbenützer: Einstellhallen sind nicht ideale Übungsplätze. Wie Beispiele zeigen, können die Übungsflüge Auswirkungen haben, welche für alle Beteiligten schlussendlich nur Kosten, Unannehmlichkeiten und unnötigen Aufwand verursachen.
Dauer: 21:03 - 23:00
Art: ungewollte Alarme
Nr. 162
08. Dezember - Ölwehreinsatz Gemeinde
Durch ein unbekanntes Fahrzeug wurden Quartierstrassen mit Öl verschmutzt. Mittels Bioversal wurden die Verunreinigungen beseitigt.
Dauer: 08:05 - 09:15
Art: Oel / ABC / Gas Gemeinde
Nr. 163
13. Dezember - Automatischer Alarm Feuer
Der automatische Alarm wurde in einem Gebäude aus unbekannten Gründen ausgelöst. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 03:16 - 03:50
Art: ungewollte Alarme
Nr. 164
16. Dezember - Personenrettung bei Unfällen
Ein Frontalkollision zweier Fahrzeuge erforderte den Einsatz der Feuerwehren zur Personenrettung. Auf Grund der Situation wurde die Alarmstufe "mittel" alarmiert. Die verletzten Personen aus beiden Fahrzeugen wurden in Spitalpflege gebracht.
Dauer: 01:52 - 03:20
Art: versch. Personenrettungen
Nr. 165
17. Dezember - Hilfeleistung / Wasserschaden
Wasserschaden in Keller eines Einfamilienhauses. Der Pikettoffizier begutachtete die Situation und überbrachte den Bewohnern entsprechendes Material, damit sie das Wasser selber aus dem Keller pumpen konnten.
Dauer: 11:44 - 12:45
Art: Wasser / Elementar Gemeinde
Nr. 166
17. Dezember - Ölwehreinsatz Gemeinde
Bei einem Fahrzeug floss beim Betanken Dieselöl auf den Boden. Die Mitarbeiterinnen der Tankstelle reagierten vorbildlich und konnten mittels Ölbinder ein abfliessen in einen Schacht verhindern. Mittels Wannen wurde das ausfliessende Dieselöl aufgefangen. Der Platz anschliessend soweit nötig gereinigt.
Dauer: 12:56 - 15:20
Art: Oel / ABC / Gas Gemeinde
Nr. 167
18. Dezember - Automatischer Alarm Feuer
Der automatische Alarm wurde in einem Gebäude durch zubereiten von Speisen in einem Mikrowellengerät ausgelöst, in dem Diese etwas zu lange aufgewärmt wurden und Rauch entstand. Ob die Speisen noch geniessbar waren, ist zu bezweifeln:)
Dauer: 12:48 - 13:20
Art: ungewollte Alarme
Nr. 168
22. Dezember - Brand
Mit der Meldung "Brand Backofen" wurde das Einsatzelement "Brand klein" alarmiert. Vor Ort konnte festgestellt werden, dass der Brand im Backofen bereits erloschen war. Durch die Bewohner wurde die Sicherung bereits entfernt. Durch die Feuerwehr wurde das Gerät aus der Kombination heraus genommen, um die Einbauumgebung zu prüfen. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.
Dauer: 12:07 - 12:45
Art: Brand
Nr. 169
25. Dezember - Automatischer Alarm Feuer
Der automatische Alarm wurde durch einen brennenden Adventskranz ausgelöst. Glücklicherweise griff das Feuer nicht auf weitere Gegenstände des Zimmers über. Die Adventsgestecke sind jetzt meist schon sehr ausgetrocknet. Daher kann es schnell zu einem Brand kommen. Verzichten sie lieber jetzt an solchen Gestecken Kerzen anzuzünden.
Dauer: 09:19 - 10:00
Art: Brand
Nr. 170
28. Dezember - Ölwehreinsatz Stützpunkt
Auf Grund einer Ölspur, welche sich auf der Strasse vom Kreisel Autobahnanschluss Kirchberg in Richtung Utzenstorf bis nach Wiler bU zog, wurde zur Beratung der Ortsfeuerwehr und Beurteilung der Sonderstützpunkt Ölwehr Burgdorf aufgeboten. Die ganze Strecke bis nach Wiler bU wurde abgefahren und beurteilt. Dadurch dass die Strassenoberfläche abtrocknete, waren nur noch an einzelnen Stellen Ölflecken sichtbar. Diese wurden auf Grund der Rutsch-/ Unfallgefahr mit Binder abgestreut, dieser aufgenommen und fachgerecht entsorgt.
Dauer: 11:39 - 12:30
Art: Stützpunkt
Nr. 171
29. Dezember - Hilfeleistung bei medizinischem Notfall
Zur Unterstützung des Rettungsdienstes beim Patiententransport nach einem medizinischen Notfall wurde die Autodrehleiter benötigt.
Dauer: 22:20 - 23:30
Art: Einsätze zG Rettungsdienst
(C) 2018 Feuerwehr Burgdorf | Impressum