Einsätze im Jahr 2024

Alle | Januar | Februar | März | April | Mai | Juni


Juni

Auf Grund eines Unfalles wurde die Alarmierung Personenrettung bei Unfällen klein alarmiert. Vor Ort konnte festgestellt werden, dass die Rettung durch die Ortsfeuerwehr erfolgen konnte. Absprache und Rückzug des Sonderstützpunktes.

Dauer: 03:20 - 04:10
Art: Stützpunkt

 

In einem Gebäude wurde bei Reinigungsarbeiten der Taster für die Ersthelferalarmierung betätigt. Keine weitere Intervention durch die Feuerwehr nötig. Diese Alarmierung kann in diesem Gebäude bei einem medizinischen Notfall betätigt werden.

Dauer: 12:41 - 13:15
Art: Verschiedene

 

Der Alarm wurde in einem Gebäude in Oberburg ausgelöst. Während der Einsatzfahrt erfolgte die Info, dass es sich um einen ungewollten Alarm handelt. Entsprechend wurde die Einsatzfahrt abgebrochen.

Dauer: 06:59 - 07:10
Art: ungewollte Alarme

 

Auf Grund eines Verkehrsunfalles auf einer Hauptachse, musste der Verkehr für die Unfallaufnahmen und die Fahrzeugbergung geregelt und zeitweise umgeleitet werden.

Dauer: 10:00 - 12:00
Art: Verschiedene

 

Der Betreiber eines Restaurants meldete, dass Wasser durch einen Kabelkanal von der Decke tropfte. In der darüberliegenden Wohnung war niemand zuhause. Mithilfe der Kapo konnte die Person der betroffenen Wohnung nicht kontaktiert werden. Da kein Wasser mehr floss und keine Gefahr bestand wurde der Einsatz beendet. Der Lokalbetreiber wird am späteren Abend direkt mit der betroffenen Person der Wohnung die Ursache klären.

Dauer: 13:19 - 14:09
Art: Verschiedene

 

Der Alarm wurde in einem Gebäude durch einen Melder aus nicht bekannten Gründen ausgelöst. Kontrolle, Absprache, keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.

Dauer: 05:07 - 05:54
Art: ungewollte Alarme

 

Der Alarm wurde in einem Gebäude durch die Zubereitung von Speisen ausgelöst. Kontrolle, Absprache, keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.

Dauer: 17:02 - 17:15
Art: ungewollte Alarme

 

Gemäss Alarmmeldung verunfallte ein Fahrzeug in unserem Stützpunktgebiet und lag in einem Bach. Während der Einsatzfahrt wurden wir informiert, dass die Person das Fahrzeug verlassen konnte. Nach Absprache mit der Ortsfeuerwehr kehrten wir wieder zurück.

Dauer: 18:05 - 19:10
Art: Stützpunkt

 

Der Alarm wurde in einem Gebäude durch einen Melder aus nicht bekannten Gründen ausgelöst. Kontrolle, Absprache, keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig.

Dauer: 23:45 - 00:15
Art: ungewollte Alarme

 

Ein Personenwagen verunfallte in unserer Nachbargemeinde und landete in der Emme. Das Fahrzeug lag verkeilt am Ufer und die Person konnte es mit der Hilfe von Ersthelfern verlassen. Die Person wurde schonend mittels Rettungswanne die Böschung raufgezogen und konnte anschliessend der Ambulanz übergeben werden. Mittels Kranwagen der Berufsfeuerwehr Bern wurde das Fahrzeug aus der Emme geborgen und einem Abschleppdienst übergeben. Glücklicherweise flossen keine Betriebsmittel aus was zu keiner Kontamination der Umwelt führte und auch keine Ölwehrmassnahmen erforderte.

Dauer: 16:12 - 18:00
Art: Stützpunkt

 

Auf Grund der Meldung eines Ölverlusts aus einem Fahrzeug in Wiesland wurde Ölwehr Mittel alarmiert. Vor Ort konnte festgestellt werden, dass das Öl auf festem Boden, nicht auf Wiesland und in geringer Menge ausfloss. Entsprechend konnte nach Absprache mit der Ortsfeuerwehr der Einsatz durch sie erledigt werden.

Dauer: 22:02 - 22:40
Art: Stützpunkt

 

Hilfeleistung grosser Ast auf Fussweg. Der grosse, dürre Eichenast wurde zersägt und der Weg frei gemacht.

Dauer: 18:25 - 19:00
Art: Bäume / Äste

 

Mit der Meldung Rauch und Glutnest bei einem Betrieb von der Strasse aus sichtbar, wurde "Brand Klein" alarmiert. Vor Ort konnte festgestellt werden, dass es sich nicht um Rauch, sondern Wasserdampf handelt und keine Glutnester auffindbar waren. Beim diesem Betrieb kommen Alarmierung immer wieder vor, da dort im Arbeitsprozess Wasserdampf benötigt wird und auch austritt. Absprache mit dem Besitzer. Keine weiteren Massnahmen durch die Feuerwehr nötig. Tipp: Es empfiehlt sich bei feststellen des Wasserdampfs, anzuhalten und die Situation nicht nur aus dem fahrenden Fahrzeug heraus zu beurteilen.

Dauer: 21:47 - 22:40
Art: Brand